Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Volkach feiert 1100. Geburtstag – feiern Sie mit

Die zauberhafte Weinstadt an der Mainschleife bietet ihren Besuchern eine ungeahnte Vielfalt an Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Durch seinen Wein und das romantische Ambiente weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt, schwärmen Volkachs Gäste neben den kulinarischen und historischen Genüssen vor allem über die reizvolle Umgebung zwischen Weinhängen und Mainauen mit ihrem milden und sonnenreichen Klima.

Zum 1100jährigen Stadtjubiläum ist das mit viel Herz ausgearbeitete Gästeprogramm noch einmal erweitert worden und so ist es kein Wunder, wenn Einheimische und Touristen ein besonders breit gefächertes Veranstaltungsprogramm in diesem Jahr entlang der Volkacher Mainschleife erwartet.
„Wir freuen uns besonders, dass mit den Winzern, Gastronomen, Beherbergungsbetrieben und der Geschäftswelt alle für dieses Jubiläum in einem Boot sitzen und den Gästen etwas besonderes bieten wollen,“ erzählt uns der Leiter der Touristinformation Marco Maiberger nicht ganz ohne Stolz. Egal zu welcher Jahreszeit man an die Mainschleife reist - der Veranstaltungskalender ist für Weinfreunde, Familien und Gruppen prall gefüllt.

Veranstaltungshöhepunkte am laufenden Band vom Mittelalter bis in die Gegenwart

Riechen – schmecken – erleben

Vom 3. bis 5. März findet bereits zum sechsten Mal die „DESTA – die Messe edler Brände“ in der Volkacher Mainschleifenhalle statt. Alle zwei Jahre dreht sich an den beiden Messetagen (4. / 5. März; täglich 10 – 18 Uhr) alles rund um das Thema edle Brände in den verschiedensten Variationen.

Die Besucher können Brände verkosten und aus einem umfassenden Rahmen- und Seminarprogramm ihren Messeaufenthalt zusammenstellen. So steht am Freitag neben einem Likör- auch ein Brennkurs im Programm. Ebenso wird ein Verkostungsseminar angeboten.

Das Auto sollten Sie, sofern Sie Teilnehmer sind, also besser stehen lassen.

Kultur entlang der Mainschleife

Zwischen dem 7. und 9. April steht Volkach dann ganz im Zeichen der Kultur. Die Kulturstationen „Kitzinger Land“ sind drei Tage lang zu Gast. Regionale Künstler nehmen die Gäste mit auf eine Rundreise an verschiedene Kulturstätten in Volkach.

Mit eingebunden ist unter anderem das Schelfenhaus aus dem 18. Jahrhundert oder das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert sowie die Volkacher Ortsteile Astheim, Obervolkach, Eichfeld.

Doch auch im Herbst wird im Rahmen des Jubiläumsjahres das Thema „Kunst“ großgeschrieben. So machen die Unterfränkischen Kulturtage in Volkach im Zeitraum zwischen dem 9. und 17. September Station.

In Zusammenarbeit mit dem Bezirk Unterfranken wird den Besuchern ein ausgewähltes Kulturprogramm geboten. Ausführliche Informationen dazu erhalten Sie bei der Tourist-Information.

Fähren-Festival mit Riesenfeuerwerk

Im Mai laden die Fähren der Mainschleife zu einem Fest der besonderen Art ein. Alle Fährenstandorte in Fahr, Obereisenheim und Wipfeld feiern gemeinsam am 6. / 7. Mai ein Fährenfestival.

Die Gäste haben die Gelegenheit die einzelnen Fährenstandorte entlang des Mains zu besuchen. Jeder Ort erwartet die Besucher mit einem anderen Programmpunkt. Am Samstagabend, den 6. Mai gibt es an allen drei Standorten gleichzeitig ein Feuerwerk.

Feiern wie im Mittelalter

Einen Höhepunkt erleben Besucher bei der offiziellen 1100 Jahrfeier der Stadt Volkach am 17. / 18. Juni. An diesen Tagen verwandelt sich die Stadt in eine mittelalterliche Markt-Meile und präsentiert sich im Zauber des Mittelalters.

Bereits an den beiden Stadttoren werden Wachen den Zauber des Mittelalters einläuten. Entlang der Hauptstraße bieten Handwerker und Händler der Jahre 1000 bis 1500 ihre Waren an. Ob Gold- und Silberschmiede, Eisen- und Rüstungsschmiede, Kettenhemdmacher und Gerber oder Lederer und Beutelschneider das Angebot ist wirklich breit gefächert. Natürlich können Besucher das Mittelalter dann auch musikalisch live erleben.

Mit alten Instrumenten sorgen Spielleute für die passende Musik. Gaukler und Zauberer bieten ebenfalls ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Natürlich dürfen bei dieser Mittelalter-Zeitreise auch Schwertkämpfe und Bogenspiele nicht fehlen. Für die Kinder gibt es außerdem ein Zusatzprogramm. Spielerisch lernen die Jungen und Mädchen das Leben im Mittelalter und die Geschichte kennen.

Das „Volkacher Spektakulum“ ist somit eine Zeitreise für die ganze Familie. Höhepunkt wird an beiden Tagen die Aufführung der Volkacher Sage um den so genannten „Lindwurm“ sein. Der Sage nach soll im Stadtgraben ein Drachen gelebt haben, der durch einen tapferen Schuster besiegt wurde.

Die Sage wird im Rahmen des Spektakulums lebendig werden. Das Spektakulum findet am Samstag, 17. Juni ab 10 Uhr bis tief in die Nacht hinein und am Sonntag ab 10.30 Uhr bis 21 Uhr statt.

Größtes Weinfest im Fränkischen Weinland

Im August steht traditionell das Fränkische Weinfest in Volkach als das Weinfest der Mainschleife im Veranstaltungskalender. Vom 11. bis 15. August verwandelt sich bereits zum 58. Mal der Festplatz an der Stadtmauer in ein Mekka für Weinfreunde.

Zum Stadtjubiläum findet am Weinfestsonntag, 13. August ab 14 Uhr ein Jubiläumsfestumzug im Rahmen des Weinfestes statt. Der Zug steht unter dem Motto „Volkach feiert Jubiläum und die Mainschleife gratuliert“.

Frankens Hauptweingebiet gilt bekanntlich längst als Besonderheit unter den deutschen Rebensäften und so mancher Gast kommt auf den Geschmack des Fränkischen Weines auf einem Weinfest.

Damit die Geschmacksknospen den Unterschied der Weinsorten und der Qualität des Weines erkennen können, wird für Interessierte das Weinseminar "Heitere Weinwochenenden" angeboten.

Weinseminar "Heitere Weinwochenenden"

Da geht es dann um Duft und Geschmack, Fülle und Harmonie, Reinheit und Wahrheit des Frankenweins. Etwa 20 verschiedene Rebsorten werden verkostet. Ihre Palette reicht vom Müller-Thurgau, Riesling und Silvaner bis zum Bacchus, Kerner und Traminer, Domina und Schwarzriesling.

Ob sie blumig oder fruchtig, körperreich und füllig, spritzig und elegant, süffig oder trocken schmecken, wissen die Seminaristen alsbald zu definieren.

Warum das so ist, erfahren Sie im Herbst bis Anfang November an sechs Terminen (jeweils Freitag bis Sonntag): 01.- 03. September, 15. – 17. September, 06. bis 08. Oktober, 13. bis 15. Oktober, 03. bis 05. November.

Das Auto kann während der weinfröhlichen Tage natürlich stehen bleiben. Die Seminarteilnehmer werden mit dem Bus chauffiert. Sachinformationen werden aufgelockert durch Empfänge, Stadt- und Kunstführungen, Quizabend, Betriebsbesichtigungen, Weinbergswanderungen und kulinarische Überraschungen. Der Preis beträgt pro Person 220 Euro (zwei Übernachtungen und Programmleistungen).

Übersicht von Terminen die Sie sich unbedingt vormerken sollten

Wahl der Fränkischen Weinkönigin/Mainschleifenhalle am 16.03.2006
Bürgerfest mit Maibaumaufstellung 30.04.2006, 18:00h
Fährenfestival an der Mainschleife 06.05.2006- 07.05.2006
Fahr' nach Fahr - Tag der offenen Höfe 04.06.2006
Tag der offenen Winzerhöfe in Nordheim 10.06.2006 - 11.06.2006
Volkacher Spektakulum 17.06.2006-18.06.2006
EUROPA-TAGE DER MUSIK in Volkach 30.06.2006 - 02.07.2006
58. Fränkische Weinfest in Volkach 11.08.2006 -15.08.2006 mit
HISTORISCHEM FESTZUG "1100 JAHRE VOLKACH" 13.08.2006, 14:00h
"Erleben und Genießen" in Sommerach 02.09.2006 - 03.09.2006
1100 Jahre - Das Obere Volkach 16.09.2006 - 17.9.2006
Ausstellung "Fränkischer Weinbau im Mittelalter" 29.09.2006 - 01.11.2006
"Leckereien und Wein" - Tag der offenen Höfe in Astheim 30.9.2006 - 01.10.2006
Weinlesefest vor dem Rathaus Volkach 07.10.2006, 10:00h

Eine komplette Übersicht aller Veranstaltungen finden Sie hier

Empfehlungen für Ausflüge der besonderen Art zu Wasser und zu Lande

Schiffsrundfahrten

Schiff – Ahoi – heißt es alljährlich zwischen Ende März und Ende Oktober. An Bord der MS „Undine“ können Einzelreisende und Busgruppen verschiedene Fahrtrouten und Arrangements buchen.
Beispielsweise können Gäste die Mainschleife bei einer Rundfahrt kennen lernen.

Das Schiff fährt an der Wallfahrtskirche „Maria im Weingarten“ vorbei und bietet herrliche Blicke auf die Mainschleifenorte Fahr, Obereisenheim und Wipfeld. In aller Ruhe können die Schiffsreisenden die Tour genießen und sich an Bord mit einem „Schoppen“ Frankenwein passend zur Kulisse verwöhnen lassen.

Romantische Floßfahrten auf dem Altmain

Genießen Sie eine exklusive, beschauliche Floßfahrt auf einem der ältesten Transportwege Deutschlands, auf dem die Flößer bis in die 50er Jahre ihre Floße aus Fichtenstämmen mühsam mainabwärts führten. Die Floßfahrten können auf Wunsch mit Weinprobe, Häckerbrotzeit, Spanferkelessen usw. gebucht und mit einem Rahmenprogramm wie z. B. Weinbergsführungen und Einkehr nach der Floßfahrt ergänzt werden.

Kanuwandern - das Erlebnis für Familien

Erkunden Sie die Mainschleife mit dem Kanu, einem der ältesten Fortbewegungsmittel der Welt. In einer Zeit, wo die Umwelt immer mehr in das Blickfeld rückt, ist diese naturverbundene Freizeitgestaltung die ideale Erholung für Jung und Alt. Eine wirklich umweltfreundliche Möglichkeit, die Natur zu erleben, zu beobachten und zu entdecken.

Diese Sportart bietet Ihnen und Ihrer Familie die Möglichkeit, weitab der ausgetretenen Touristenpfade ruhig über das Wasser zu gleiten, die Natur aus einer völlig neuen Perspektive zu erleben, an romantischen Dörfern vorbeizufahren, Wasservögel zu beobachten, die Flusslandschaft zu genießen und an idyllischen Kiesbänken mit einem gut gekühlten Weißwein der Mainschleife zu picknicken.

"Landratten" erkunden die Mainschleife zu Fuß oder mit dem Rad

Radfahrer können aus einem hervorragenden Netz von Radwegen ihre eigene Tour zusammenstellen. Ob Mainradweg entlang des Flusses oder geführte Ortstouren – der Streckenplan reicht von vier Kilometern bis hin zu 30 Kilometern. Alle Touren sind ausgeschildert und führen durch die Weinberge entlang des Mains. Für Inline-Skater sind viele Radwege ebenfalls bestens für eine Tour geeignet.

Für Wanderfreunde ist die Mainschleife gleichermaßen eine Schatztruhe. Wer die Mainschleife zu Fuß erkunden möchte, hat mit einem neu beschilderten Wanderwegenetz die beste Gelegenheit dazu. Gewandert werden kann auf einer Routenlänge von 1,7 bis zu 15 Kilometern.

Fans von Themenbezogenen Wanderungen können sich an der Mainschleife ebenfalls wie zu Hause fühlen. Ob Panoramaweg, Wein-Kult-Tour, Bildstockweg, Silvanerweg oder Meditationspfad für nahezu alle Wandererinteressen gibt es ein Angebot.

Eine Rad- und Wanderwegekarte der Mainschleifengemeinden ist bei der Touristinformation entlang der Mainschleife erhältlich.

Ermüdungsfreie Fortbewegung mit dem Oldtimer-Schienenbus

Volkach ist Frankens einziger Weinort mit eigener Bahn – und das nun schon im dritten Jahr. Seit August 2003 rollen nach 35 jähriger Pause nun wieder fahrplanmäßig Personenzüge im Zweistundentakt , zumindest zwischen Astheim bei Volkach und dem DB Bahnhof Seligenstadt.

Ein knallroter Oldtimer-Schienenbus der ehemaligen Bundesbahnbaureihe VT98 samt Steuerwagen startet am 1. Mai und befördert die Mitreisenden an Sonn- bzw. Feiertagen und von Mitte September bis zum Saisonende auch an Samstagnachmittagen sowie auf Bestellung auf der 10 Kilometer langen Strecke. Von Montag bis Sonntag sind ganzjährig auch Sonderfahrten für Reisegruppen von max. 90 Personen möglich. Die einfache Fahrzeit beträgt eine knappe halbe Stunde.

Die Fahrten beginnen in Astheim, an der Westseite der markanten Volkacher Mainbrücke. Der erste 4 km lange Streckenabschnitt bis hinauf zum Haltepunkt Escherndorf führt teilweise an einem Naturschutzgebiet entlang. Er gehört mit 23 Promille zu den steilsten Bahnstrecken Unterfrankens. Dabei bieten sich einmalige Ausblicke auf das Maintal mit der Wallfahrtskirche Maria im Weingarten sowie auf die Weinorte Fahr, Untereisenheim, Escherndorf und Nordheim.

Weitere Information über die Aktivitäten rund um die Mainschleifenbahn sowie Fahrpläne und die Termine von Sonderfahrten finden Sie im Internet unter www.mainschleifenbahn.de oder unter 0152 / 0248 21 25

Kulinarische Höhepunkte entlang der Mainschleife

Spargelzeit

Man kennt ihn als das Königsgemüse. Er ist nur knapp zwei Monate im Jahr zu haben und er entschlackt und ist kalorienarm – die Rede ist vom Spargel, dem figurfreundlichen Gaumenschmaus. Von Ende April bis Ende Juni kommen die Menschen deshalb mit einem ganz bestimmten Ziel an die Volkacher Mainschleife – sie möchten unbedingt den köstlichen Spargel probieren.

Touristen und Einheimische haben dann die Gelegenheit Spargel direkt beim Winzer für den heimischen Bedarf zu kaufen. Denn neben dem Weinbau ist der Spargelanbau das zweitwichtigste Standbein für viele Winzerfamilien. Bei einer Rundfahrt an der Mainschleife weisen Schilder auf zahlreiche Verkaufsstellen hin, die alle eine hervorragende Spargelqualität bieten.

Wer es gar nicht mehr erwarten kann, den köstlichen Spargel zu probieren, ist in den Gastwirtschaften der Mainschleife an der richtigen Adresse. Überall findet der Gast gesonderte Spargelspeisekarten, die ein reichhaltiges Angebot in sich bergen. Ob Spargel nur mit zerlassener Butter oder mit einer anderen Beilage, die Gaumenfreuden sind groß. Die Kombination aus Wein und Spargel ist natürlich von Haus aus an der Mainschleife ein Muss.
Hinweis: Der letzte Spargel wird am Johannistag (24. Juni) gestochen.

Fischwochen

"Fisch muss schwimmen". So ist es nicht verwunderlich, dass hier zum Wein der Fisch einen hohen Stellenwert besitzt.

Gerade in den Monaten mit „R“ im Namen findet man deshalb auf jeder Speisekarte Fisch als kulinarischen Leckerbissen. Natürlich wird zum Fisch auch der passende Wein kredenzt – das versteht sich an der Mainschleife von selbst.

Wer den Fisch nicht nur essen sondern über ihn mehr erfahren möchte, kann sich auf den Fisch-Lehrpfad unterhalb der Mainbrücke in Volkach begeben. Dort bekommt der Besucher allerhand wissenswertes über die heimischen Fische vermittelt.

Gut 30 Fischarten sind im Main zu finden. Der Bereich Volkacher Mainschleife ist deshalb für Angler ein wahres Paradies. Bis in den Winter hinein kann geangelt werden. Was den Angelsport an der Mainschleife besonders attraktiv macht, sind die Strukturunterschiede des etwa 15 Kilometer langen Altmains zwischen Astheim und Gerlachshausen.

Hier finden Angler verkrautete Stillgewässer und ruhige Uferbecken oder stärker strömende Abschnitte, die Raubfische bevorzugen. Voraussetzung für den Angelsport ist allerdings eine gültige Monats- und Jahresangelkarte. Interessierte Angler sollten diese deshalb rechtzeitig vor Reiseantritt bestellen.

Volkach ist auf seine Gäste gut vorbereitet und so freuen wir uns, wenn wir Ihnen die Lust auf fröhlich Weintage im Fränkischen Weinland entlang der Volkacher Mainschleife etwas näher bringen konnten.

Die aktuellen Urlaubsprospekte erhalten Sie kostenfrei vom German News Reisekatalogservice.

Weitere Informationen zu den jeweiligen Jubiläumsveranstaltungen, Pauschalangebote und Broschüren gibt es im Internet unter www.volkach.de oder direkt bei der Touristinformation Volkach, Rathaus, 97332 Volkach. Telefon 09381 / 401 12, Fax 09381/40116 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: Touristinformation Volkach
Fotos : TI Volkach, Angelika Ecker, Interessensgemeinschaft Mainschleifenbahn

Big Story


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information