Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Ferienregion Lungau im Salzburger Land: passendes Ambiente für jeden Gast

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - ein Urlaub im Lungau ist nicht vom Kalender abhängig. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz, ihre speziellen Schönheiten und Höhepunkte, die alleine oder mit der Familie einen idyllischen Urlaub garantieren.

Ca. 100 km südöstlich von Salzburg liegen die 15 Orte der Ferienregion Lungau auf einem Hochplateau zwischen den Niederen Tauern im Norden und den Nockbergen im Süden.

Ferienregion Lungau im Salzburger Land: passendes Ambiente für jeden Gast

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - ein Urlaub im Lungau ist nicht vom Kalender abhängig. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz, ihre speziellen Schönheiten und Höhepunkte, die alleine oder mit der Familie einen idyllischen Urlaub garantieren.

Ca. 100 km südöstlich von Salzburg liegen die 15 Orte der Ferienregion Lungau auf einem Hochplateau zwischen den Niederen Tauern im Norden und den Nockbergen im Süden.

Zu den Orten im Lungau zählen Göriach, Lessach, Mariapfarr, Mauterndorf, Muhr, Ramingstein, St. Andrä, St. Margarethen, St. Michael, Tamsweg, Thomatal, Tweng, Unternberg, Weißpriach und Zedernhaus. Bis auf Ramingstein liegen alle Orte der Region auf über 1000 Meter Seehöhe.

Aufgrund dieser Höhenlage ist die Berg- und Wellnesswelt im Lungau nicht nur für Wanderer und Familien ein vortreffliches Urlaubsziel zu jeder Jahreszeit, sondern bietet auch phantastischen Möglichkeiten für Skifahrer und Golfspieler.

Das Hochplateau der Ferienregion Lungau im Salzburger Land bietet Schneesicherheit, mit der die deutschen Ferienregionen nur spärlich aufwarten können und wo können Skifahrer und Golfspieler am selben Tag ihren Wünschen nachgehen?.

Die Ferienregion Lungau ist für so manche Überraschung gut.

Unter dem Motto "White spirits am Morgen, green vibrations am Nachmittag" kann von aktiven Gästen die Ski & Golf-Kombikarte in der Ferienregion Lungau/Salzburger Land erworben werden um beiden Sportarten am gleichen Tag nachzugehen.

Kaum andere Sportarten sind so gegensätzlich wie Skifahren und Golfen. Je rasanter es beim Skivergnügen zugeht, desto entspannter wird gegolft. Gerade die Kombination aus beiden Sportarten bringt die ideale

(sportliche) Erholung.

Die Ski & Golf-Kombikarte im Lungau

So gibt es ab Anfang April 2007 wieder die Ski & Golf-Kombikarte für Schnee- und Rasensportler. Die Kraft der Frühjahrssonne ermöglicht diese sportlich sehr interessante Kombination: Bis 13 Uhr kann das Skivergnügen in den vier Skigebieten der Skiregion Lungo genossen werden, danach geht's aufs Green in St. Michael mit einem 27-Loch Golfplatz, der zu einem der schönsten in den Alpen gehört.

Umgeben von herrlicher Bergkulisse und ökologisch eingebettet in eine einmalige Auenlandschaft mit Teichen und Feuchtbiotopen golfen Sie hier immerhin auf 1.000 m Seehöhe.

Die Ski & Golf-Kombikarte kostet 35 Euro und gilt bis zum Saisonende 2007, der Golfgutschein ab Bespielbarkeit des Platzes bis zum 31. Mai 2007.

Darüber hinaus ist Alpinskilauf, Snowboarden, Langlaufen, Winterwandern, Schneeschuh-Wandern, Skitouren, Rodeln, Eis laufen, Nachtskilauf, Snowtubing, Pferdeschlittenfahrten und Nordic Cruising möglich.

Insgesamt umfasst das Lungauer Loipennetz 100 km bestens gepflegter Loipen zwischen 1.050 und 1.850 m Seehöhe, Skater können sich auf 70 km Skatingloipen auspowern.

Geheimtipp für Wanderer, Radfahrer und Familien mit Kindern

Die Ferienregion Lungau ist aber nicht nur ein Ski- und Golf-Eldorado, sondern auch ein Geheimtipp für Familien mit Kindern, Wanderer und Radfahrer aller Couleur.

Damit junge Bergfexe und jugendliche Wanderer nicht nur die Bergwelt erleben, sondern auch die Ursprünglichkeit, und gelebte Traditionen im Lungau kennen lernen, können sich Kinder und Jugendliche in vier Burgen auf die Spuren der Ritter und Burgfräuleins begeben und sich im Juni am Mittelalterfest auf Burg Mauterndorf aktiv beteiligen. Die Gaukler, Spieler und eine mittelalterliche Hochzeitsgesellschaft zeigen wie im Lungau so richtig gefeiert wurde.

Spaß wird hier groß geschrieben: Die Ferienregion hat sich so Einiges für Sie einfallen lassen.

Beispiele:

Vom Lamatrekking über das Silberbergwerk bis zum KinderLungauland

Wandergenuss für kleine und große Kinder bietet das Lama-Trekking in der grandiosen Lungauer Bergwelt. Die kuscheligen Vierbeiner tragen bei den Touren die Rucksäcke und andere Ausrüstungsgegenstände. Wem das zu langweilig ist, der begibt sich einfach auf die Spuren des Bergbaus. Beim Besuch des Silberbergwerkes lernt man den mittelalterlichen Bergbau in seinem ursprünglichen Zustand kennen und verschafft sich ein Bild von der harten Arbeit der Knappen.

Und wollen die Eltern mal nicht mit auf Entdeckungsreise gehen, gibt es das "KinderLungauLand" - ein abwechslungsreiches, liebevolles und spannendes Programm mit bunten Kinderfesten und fachgerechter Betreuung. Somit lassen sich die elterlichen Wünsche nach einer längeren Radtour oder nach erholsamem Nichtstun mit den kindlichen Spiel- und Ruhebedürfnissen leicht in Einklang bringen.

Auf der „Smarty Alm" geben Kletterburg, Spielewand, Indianerzelt, Fernsehecke und Wasserrutsche dem Bewegungs-, Abenteuer- und Unterhaltungsdrang der Kinder ab 18 Monaten den richtigen Rahmen.

Die Teilnahme an den täglich wechselnden Familienprogrammen ist größtenteils kostenlos, für einige Aktivitäten wie z.B. Rafting, Schnupperklettern oder geführte Biketouren ist ein Unkostenbeitrag zu entrichten.

Gelebtes Brauchtum so weit das Auge schaut

Dass diese österreichische Region eine reiche Tradition an Kultur und Brauchtum besitzt, versteht sich von selbst.

Im Lungau gibt es viele Kirchen, Burgen, Schaubergwerke und Museen zu besichtigen. Rund um kirchliche Festtage wie Fronleichnam und Patrozinium werden einzigartige Bräuche gepflegt: Bei der Fronleichnams-Prozession in St. Michael werden Figuren des biblischen Riesen Samson durch den Ort getragen. Die benachbarten Pfarrgemeinden Zederhaus und Muhr begehen den Namenstag ihres Kirchenpatrons am 24. bzw. 29. Juni mit einem feierlichen Umzug mit Prangstangen, die mit Tausenden von Blüten geschmückt wurden.

Weitere Highlights: das Internationale Chorfestival Feuer & Stimme in St. Michael, der Samsonman-Radmarathon (Ende Juni) und der Samsonman-Laufmarathon (August), Bauernherbst mit „Eachtling (Kartoffel) selber klauben" und die Oldtimer-Rallye „Ennstal Classic", bei der alljährlich im Juli im Etappenziel über 100 historische Fahrzeuge mit prominenten Fahrern erwartet werden.

Jung bleiben ist das Gebot der Stunde: Die neue Anti-Aging Formel heißt Bergwandern und Radfahren.

Zwischen Seehöhen von 1.400 bis 2.000 Meter herrscht für den menschlichen Körper ein so genanntes "Reizklima". Der Organismus, Herz- und Kreislaufsystem werden automatisch angeregt, Nährstoffe in den Zellen schneller verbrannt. Die Haut ist besser durchblutet und der Körper mobilisiert Funktionen der Selbstreinigung. Der Sauerstofftransport in die Zellen verbessert sich.

Dieser "Jungbrunneneffekt" ist rein höhenbedingt. Wer sich auch jung wandern oder radeln möchte, der ist in der Ferienregion Lungau bestens aufgehoben. Denn hier bietet sich eine große Vielfalt an Routen und Angeboten.

Alle Familienmitglieder erleben im Lungau einen tollen Urlaub: Mama kann sich bei Wellness entspannen, Papa als Pedalritter die Bergwelt erkunden und die Kids finden ihren Spaß. Im Lungau/Salzburger Land ist das alles überhaupt kein Problem. Denn die Region bietet mit dem Familienerlebnisprogramm Urlaub für Groß und Klein.

Von Wandern, Klettern, Mountainbiken, Rad fahren, Golf, Tennis, schwimmen, Minigolf, Fischen, Tandem-Paragleiten, Canyoning, Reiten, Nordic Walking, Laufen ist alles enthalten was das Herz eines jeden Urlaubsgastes begehrt.

Übrigens: Die Höhenlage der Ferienregion Lungau lässt auch Allergiker aufatmen, da die Blütezeit für Gräserpollen enorm verkürzt ist und die Bergwelt ab Juli als allergenfrei gilt. Die Höhenluft des Lungau lindert Atembeschwerden und optimiert das Ausdauertraining.

Wichtige Daten aus der Ferienregion Lungau im Salzburger Land

Daten für Winterurlaub

- Skiregion Lungau mit 47 Liftanlagen und 190 km Abfahrtspisten
- Skiregion Lungo mit 64 Liftanlagen und 300 km Abfahrtspisten
- Boarderpark am Aineck
- 6 km beleuchtete Naturrodelbahn
- 25 km Winterwanderwege
- 30 Skitouren rund um St. Michael
- Eine 250 m lange Tubing-Bahn
- Kunsteisbahn und Naturteich-Eislaufplatz
- Mehrere Sportfachgeschäfte mit Verleihservice
- Skischule

Daten für Sommer

- Wanderrouten von sanften Wegen im Tal bis zu ausgedehnten Trekkingrouten
- Aineckbahn: 1 Liftanlage
- 450 km Mountainbikerouten, abwechslungsreiches Streckennetz
- 550 km Familienradwege, Radverleih in mehreren Fachgeschäften
- 60 km ausgeschilderte Nordic-Walking-Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade
- „Laufende Erlebniswelten": 9 verschiedene Laufstrecken von 2 bis 28 km Länge
- 18-Loch-Golfplatz
- Alpenkräutergarten
- Waldlehrpfad
- Pferdezentrum Katschberg auf 1.650 m Höhe
- Sommer-Freibad mit Minigolfanlage

Anreise mit dem Auto:
- Aus dem Norden: Autobahn München - Salzburg, A10 Tauernautobahn bis Ausfahrt St. Michael oder auf der B 99 über Obertauern
- Aus dem Osten: Wien - Semmering - Leoben - Unzmarkt - Murau - Ramingstein oder Wien-A1/Westautobahn bis Salzburg und dann wie oben
- Aus dem Süden: Udine - Autostrada - Tarvisio - Villach - Katschbergtunnel - Ausfahrt St. Michael

Per Flugzeug:
Flughafen Salzburg (100km)
Klagenfurt (120 km)

Per Bahn:
Salzburg/Hauptbahnhof, Bahnhof in Bischofshofen und Radstadt oder Bahnhof Unzmarkt, Bahnhof Tamsweg (über Murau)

Prospekte aus der Ferienregion Lungau erhalten Sie kostenfrei hier

Weitere Informationen erhalten Sie von der Ferienregion Lungau e.V., Rot-Kreuz-Gasse 100, A-5582 St. Michael im Lungau, Telefon +43-(0)6477-8988, www.lungau.at

Quelle: Maro & Partner
Fotos: Ferienregion Lungau
Autor: Gerd Bruckner

Big Story


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information