Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Bratislava – Pressburg – Pozsony

Jung, dynamisch und kulturell präsentiert sich die Hauptstadt der Slowakischen Republik in 2006.

Fast drei Jahrhunderte lang, seit der Mitte des 16. Jahrhunderts, erlebte Bratislava seine Blütezeit als Krönungsstadt der ungarischen Könige. Die führenden Künstler der damaligen Zeit, wie Mozart, Haydn, Beethoven, Liszt, gaben hier ihre Konzerte. Bratislava war und ist eine multikulturelle Stadt: Slowaken, Deutsche, Ungaren, Juden und zahlreiche andere Nationalitäten lebten hier.

Die Deutschen gaben dieser Stadt im 13. Jahrhundert den Namen Pressburg, die Slawen haben den Name nur leicht auf Presporok geändert, solange die Ungaren die Stadt Pozsony nannten. Den offiziellen Name Bratislava gibt es seit 1919.
Die Stadt dehnt sich zu den beiden Ufern des zweitgrößten europäischen Flusses aus, der Donau, am Fuße der Kleinen Karpaten. Bratislava befindet sich in einem Dreiländereck direkt an der Grenze zu Ungarn im Süden und Österreich im Westen und zählt zu den eher kleinen Hauptstädten innerhalb der EU. Mit dem großen Angebot an Kultur, Gastronomie und vielen Freizeitmöglichkeiten gehört sie trotzdem zu den großen touristischen Reiseziele in Europa.

Schon allein das Bratislava - Panorama ist eine Reise wert. Ob man von der Burg aus auf die Stadt hinabblickt oder vom gegenüberliegenden Donauufer auf das Zentrum Bratislava blickt, man nimmt eine Vielzahl von historisch gewachsenen Türmen und Kirchen wahr. Das wichtigste Sakralgebäude ist davon sicher der Martinsdom, in dem knapp 300 Jahre lang von 1563 bis 1830 ungarische Könige gekrönt wurden.

Eine weitere geschichtsträchtige Sehenswürdigkeit in der Stadt Bratislava ist das Primatial Palais, wo der Pressburger Frieden zwischen Napoleon und Habsburg nach der Feldschlacht bei Austerlitz unterzeichnet wurde. Touristen können dort eine sehr wertvolle und einzigartige Kollektion von englischen Tapisserien aus dem 17. Jahrhundert besichtigen.

Das herrlich renovierte historische Zentrum, mit einer Fülle von Barockpalästen, Fontänen und romantischen Gässchen prägen auch heute noch das Stadtbild. Die Altstadt ist klein und überschaubar – eine fast schon mediterrane Atmosphäre ist hier zu spüren und als Teilnehmer an einer der zahlreichen Schiffsrundfahrten auf der Donau können Sie die unvergleichliche Natur- und Architekturkulisse in ihrer Gesamtheit erleben.

Kultur wird in Bratislava Groß geschrieben. So ist es auch kein Wunder, dass zahlreiche kulturelle Institutionen im Zentrum ihren Sitz haben: Die Slowakische Nationalgalerie, das Slowakische Nationalmuseum, das Stadtmuseum, die Galerie der Stadt Bratislava und viele weitere Museen und mehr als 20 Galerien, in denen man Werke von alten Meistern bis zu zeitgenössischer Kunst besichtigen kann.

Events in Bratislava: Hier ist immer etwas los

Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten Bratislava sorgt ein ganzjähriges und vielseitiges Kultur- und Eventprogramm für Unterhaltung. Hervorzuheben sind die weltweit beachteten Opern- und Ballettaufführungen des Slowakischen Nationaltheaters, die Bratislavaer Jazz Tage, die Konzerte der Slowakischen Philharmonie, das Sommerfestival der Kunst und Kultur und das große Filmfest.

So vergeht kaum ein Tag im Jahr, an dem kein Event in Bratislava stattfindet.

Eine der größten und bestimmt auch der schönsten Veranstaltungen in Bratislava ist das Krönungsfest. Für drei Tage (01. – 03. 09. 2006) dreht die Stadt das Rad der Zeit zurück und verwandelt sich in jenen historischen Schauplatz, als hier die ungarischen Könige zwischen Mitte des 16. und 19. Jahrhunderts gekrönt wurden.

150 Schauspieler in zeitgenössischen Kostümen führen eine vollkommene Rekonstruktion der traditionellen Krönungszeremonie auf, 200 Handwerker und Gaukler sowie Ritterkämpfe zu Fuß und auf Pferden belustigen das Publikum. Zum Essen gibt es Ochsen vom Spieß und dazu Wein, der aus einem Brunnen fließt. Den Abschluss bildet ein zeitgenössisches Feuerwerk. Nahezu 100.000 Leute nehmen in den Straßen an dem Spektakel teil.

Weitere interessante Veranstaltungen Bratislavas in 2006

21. – 23. 04. 2006 Bratislava für alle - Tag der offenen Tür im Rathaus.
An diesem Tag kann man außer dem herrlichen Primatialpalais – dem ehemaligen Sitz des Ungarischen Erzbischofs – auch die Stadtmuseen, Galerien, den Zoologischen Garten und das Eisstadion kostenlos besuchen und spezielle Veranstaltungen bzw. ein eigenes Kinderprogramm genießen.

Im Gebäude des Alten Rathauses werden historische Filme gezeigt, die die Zuschauer in die vergangenen Tage der Stadt Bratislava zurückversetzen.

20. 05. 2006 Radfahren auf dem Freundschaftsweg
Die Radtour ist in das Programm der „Europatage“ eingegliedert und bringt jedes Jahr leidenschaftliche Radfahrer aus Ungarn, Österreich und der Slowakei angenehm ins Schwitzen. Eine traditionelle Amateurradveranstaltung, deren 130 km lange Trasse von Bratislava über Österreich, dem ungarischen Mosonmagyaróvár, in das Kurzentrum Lipot führt.

Juni – September 31. Internationales Festival der Kultur und Künste
Rock, Pop, Jazz, Klassik, Folklore, Streetevents ... Insgesamt über 300 Events, darunter „30 Jahre J. K. Mertz International Guitar Music“ und „30 Jahre Tage der Orgelmusik“. Ein Anziehungspunkt der letzten Saisons waren ohne Zweifel die Shakespeare-Spiele. Dieses Jahr können sich die Zuschauer auf die Vorstellungen von „Der Kaufmann von Venedig“, „Ein Sommernachtstraum“ und „Hamlet“ in Bratislava freuen.

2. – 11. 06. 2006 Junifest Bratislava
Am Messegelände Incheba fließt das Bier. Das Festival beginnt mit Kanonensalven. Auch dieses Mal werden der Biertrinkwettbewerb und andere Biersportaktivitäten für Singles und ganze Familien sowie auch ein Heißluftballonflug, Singwettbewerbe, die Wahl der Festival-Miss, Kunsthandwerk bzw. die beliebte Gulaschparty nicht fehlen.

3. 06. 2006 7. Internationales Festival der Wassermänner
Donauufer, auf der Propellerfähre, auf Straßen und Plätzen der Altstadt und am Hauptplatz: Bratislava ist mit der Donau verbunden und Wasser spielt eine wichtige Rolle. Beim jährlichen „Wassermännerfestival“ zieht eine Parade an Wasserwesen durch die Straßen der Stadt. Kür des besten Wassermannlehrlings, -gesellen, -meisters und der besten Wassermannfamilie.

9. – 11. 06. 2006 Internationales Festival für Kinderfolkloregruppen
Auf Straßen und Plätzen der Altstadt, Hauptveranstalter: Innung für Kinderfolkloregruppen

9 - 10. 06. 2006 WILSONIC Music Festival
Wilsonic ist ein Musikfestival, das ein breites Spektrum von Gegenwartsmusik präsentiert: von Pop bis hin zu elektronischen Experimenten. Der beispiellosen Veranstaltung, die die einzige ihrer Art in Mittel- und Osteuropa ist, gelang es, in den fünf Jahren ihrer Existenz ein gediegenes lokales Publikum anzusprechen. Das Festival ist auch die größte Präsentation der hiesigen elektronischen, experimentellen und Klub-Szene in Bratislava. Wilsonic präsentiert nicht nur Musik, sondern auch neue technologische Innovationen auf dem audiovisionellen Gebiet.

Devín 2006 Festival für historisches Fechten, Musik, Tanz und Handwerk auf der Burg Devin.
Auf der Burg Devin führen historische Fechter aus der Slowakei und dem Ausland ihre Kunst vor. Handwerk aus dem Mittelalter zeigen Schmiede, Schnitzer, Töpfer, Klöppler u.v.a. Kinder können auf Ponys reiten, die Älteren können sich im Bogen-Armbrustschießen oder im Speer- und Beilwurf versuchen.

10. 08. – 20. 08. 2006 Die Musikgärten von Bratislava
2. Jahrgang des (überwiegend) Open air-Sommerfestivals. Ein Treffen von Meistern mit klingenden Namen und viel versprechenden jungen Talenten aus ganz Europa. Außerordentliche Konzerte, verbunden mit Leichtigkeit, Eleganz und Charme. Auf dem Programm stehen neben viel Musik, Meisterkurse und Kinderkonzerte.

01. – 03. 09. 2006 Krönungsfest Bratislava
Eines der größten und bestimmt auch der schönsten Events in Bratislava ist das Krönungsfest. Für drei Tage dreht die Stadt das Rad der Zeit zurück und verwandelt sich in jenen historischen Schauplatz, als hier Könige gekrönt wurden.

22. 09 - 6. 10. 2006 Musikfestival Bratislava
Eines der Hauptevents der Musiksaison sind die Musikfestspiele Bratislavas. Das Festival für klassische Musik mit dem größten Prestige in der Slowakei hat sich in den 42 Jahren seiner Existenz ein weltweites Renommée aufgebaut. Unter anderem wird es erneut eine Internationale Tribüne für junge Konzertkünstler geben.

Shoppen zwischen Tradition und Moderne

Inmitten der malerischen Kulisse von Bratislava wird der Einkaufsbummel zum besonderen Erlebnis. Traditionsreiches reiht sich hier an Modernes, Kostbares an Schlichtes. Und was gibt es da nicht alles zu entdecken: edles Porzellan und Kristallschmuck treten in Wettstreit mit Kreationen aus Europas Mode-Metropolen. Hier findet man unter anderem das Modehaus Alizé, in dem man exklusive Designermode findet.

Auf der anderen Seite der Donau wartet der neue Shopping- und Vergnügungskomplex Aupark auf alle Einkaufswütigen. Mit 190 Geschäften, Cafés, Restaurants, Pubs, Weinbars, Bowling, Disco, Fitnesscenter und Multiplexkino ist der moderne Gebäudekomplex das modernste und architektonisch schönste Einkaufscenter der Slowakei.

Gaumenfreuden und Partylaune in Bratislava

Neben dem Genuss von Kultur ist auch die Küche in Bratislava ein Grund, sich auf den Weg in die Donaustadt zu begeben. Denn Bratislava ist schon traditionell die Stadt des guten Essens und der hervorragenden Weine. Und weil es hier seiner Zeit in Pressburg die „gemischten“ Familien gab, so findet man auch hier den gemeinsamen Einfluss der slowakischen, ungarischen oder jüdischen Küche. Auch der Einfluss der Nähe von Wien kann man kaum gastronomisch nicht übersehen.

Mit Rücksicht auf die multikulturelle Stadtgeschichte spricht man dann über "Pressburger Küche". In der Umgebung von Bratislava findet man gute Bedingungen für den Weinbau. Auf den sonnigen Hängen der Kleinen Karpaten wird schon seit Beginn unsere Zeitrechnung Wein produziert – angeblich wurde hier der Wein schon 200–300 Jahre früher getrunken. Die Pressburger Winzer belieferten mit dem Wein auch die königliche Tische. Die Tradition das gute Essen und Trinken zu geniessen kehrte in die Stadt wieder zurück.

Nur wenige Orte in Europa vermögen auf so geringer Fläche mit einer derart stattlichen Anzahl an Restaurants mit Koch- aber auch Weinkultur auf höchstem Niveau zu überraschen, die man in den vielen (kleinen) gemütlichen Restaurants, Kneipen, Cafés oder Bars in der Innenstadt Bratislavas genießen kann.

Der Wein wird übrigens in der Umgebung von Bratislava, auf den sonnigen Hängen der Kleinen Karpaten, angebaut. Geben Sie sich doch einfach den Gaumenfreuden hin und genießen Sie dabei die unbeschwerte Atmosphäre der jungen Stadt – denn Genießen ist das Credo von Bratislava. Mit seinen zehn Universitäten und 60 000 Studenten ist die Stadt zweifellos auch die Stadt der Jugend. Das Durchschnittsalter liegt gerade einmal bei 36 Jahren.

Sport und Erholung in Bratislava

Alle, die auf Sport und Bewegung stehen, kommen hier nicht kurz. Ob es ein romantischer Spaziergang im Waldpark zum Ausflugsort Zelezna studienka oder zum Hügel Koliba ist, oder Rafting im Wassersportareal Cunovo, Radtouren, Tennis und Paragliding, in Bratislava findet jeder seine Möglichkeiten.

Zur Verfügung stehen weiter die Parkanlagen und Spielplätze, die Erholungszentren, die Anlagen für Sommer- und Winterrelax und für die Kinder das Haus der internationalen Kinderkunst Bibiane, der frisch umgebaute Tiergarten und der beliebte Dinopark.

Das einfachste ist wohl, seine Joggingschuhe anzuziehen und einfach entlang der Donau seinen persönlichen Marathon abzuspulen. Hinter den Stadtmauern kann man sich dann ins kühle Nass begeben – etwa 25 Kilometer entfernt von Bratislava liegen die Sonnenseen in Senec.

So, wie in anderen Städten Europas gibt es auch in Bratislava eine Menge junger und älterer Inlinefreaks. Wenn man Skater, gute Laune und Adrenalin mag, sollte man unbedingt auch einmal nach Bratislava kommen: Von Juni bis September gehören die Straßen und Brücken jeden Freitag Abend nur den Inlinefreaks.

Ein Schmankerl für Golfspieler ist der 9-Loch Golfplatz in Bernolákovo, der in einem Schlosspark angelegt ist und sich nur 15 Kilometer von Bratislava entfernt befindet.

In Bratislava bleibt auch in sportlicher Hinsicht fast kein Wunsch offen.

Anreise nach Bratislava

Pkw/Bahn: Bratislava erreicht man gut mit dem Auto oder per Bahn. Mit dem Pkw fährt man Richtung Wien und dann circa 50 Kilometer Landstraße nach Bratislava.

Flugzeug: Die übliche Verbindung ist über den Flughafen Wien. Von dort fahren regelmäßig Pendelbusse nach Bratislava. Discountflieger starten zu günstigen Preisen Köln und Stuttgart aus nach Bratislava.

Schiffsreise Bratislava: Wientouristen können Tagestouren in die slowakische Schwesterstadt unternehmen. Interessant sind auch Donauflusskreuzfahrten, die mit Wien, Bratislava und Budapest die drei großen Metropolen verbinden.

Bratislava ist eine gastfreundliche Stadt, die Einwohner von Bratislava amüsieren sich gerne und es ist sehr einfach mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Seien Sie in Bratislava willkommen und probieren Sie es einfach aus, wie die Metropole der Slowakischen Republik und Hauptstadt schmeckt.

Eine informative virtuelle Stadtkarte erhalten Sie hier

Weitere Informationen und Unterkunftsverzeichnisse erhalten Sie von: City of Bratislava, Department of Tourism, Primaciálne nám.1, SK-81499 Bratislava, Tel. 00421-2-59356222, Fax 00421-2-59356551, www.bratislava.sk

Links zu den Bratislava-Veranstaltungen:

www.festivaldevin.sk
www.festival-bratislava.com
www.bhsfestival.sk
www.wilsonic.sk
www.bkis.sk
www.kzp.sk
bratislava-info.sk
www.junifest.sk

Quelle: Maropublik, Touristinformation Bratislava
Autor: Gerd Bruckner
Fotos: Maropublic, Touristinformation Bratislava

Big Story


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information