Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Winterwelt und Weihnachtszauber in den ostbayerischen Städten

Schlittschuhlaufen in der Straubinger Innenstadt, auf dem Krippenweg durch Landshut gehen, in Regensburg ein Konzert der  Domspatzen besuchen oder auf dem Passauer Christkindlmarkt einen Schneemann bauen: In den ostbayerischen Städten ist die „staade Zeit“ eine Schatzkiste voller zauberhafter Ideen und Angebote.

So verschieden wie die acht Städte sind ihre Weihnachtsmärkte. In Regensburg gibt es sogar drei, den romantischen Christkindlmarkt im Innenhof von Schloss Thurn und Taxis, den von schönem Kunsthandwerk bestimmten Lucretiamarkt und den traditionsreichen Markt auf dem Neupfarrplatz am Dom.

{mosgoogle left} Doppelten Budenzauber bietet auch die Donaustadt Deggendorf: Mit dem „Bunten Markt“ am Luitpoldplatz präsentieren sich vom 19. bis 29. November zahlreiche caritative Einrichtungen unter einem Zeltdach, am 27. November beginnt das stimmungsvolle weihnachtliche Treiben auf dem Oberen Stadtplatz. Besondere Attraktion – neben dem überdimensionalen Adventskalender am Alten Rathausturm und den vorweihnachtlichen Turmbesteigungen – ist die Deggendorfer Eiskunst am 11. Dezember, bei der regionale Künstler phantastische Figuren aus großen Eisblöcken schlagen.

Kindliches Vergnügen bereitet Passau, wo sechs Kubikmeter Schnee Kinder zum Bau von Schneemann oder Schneeburg inspirieren. Derweil erfreuen sich die Erwachsenen am Domplatz an Punsch und Lebkuchen und dem Duft von Bratäpfeln und Bienenwachs, lauschen im Stephansdom den besinnlichen Konzerten auf der größten Domorgel der Welt oder drehen eine Stadtrunde mit dem beheizten Christkindlmarkt-Express.

Sich bequem chauffieren lassen kann man sich auch in der Stadt Amberg. Dort verkehrt jeden Mittwoch sowie Freitag bis Sonntag nachmittags die Weihnachtskutsche, die richtige Einstimmung für den idyllischen Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt. Der typische Christkindlmarktduft nach Glühwein, Bratwürsteln und hausgemachten Lebkuchen zieht auch durch den Romantischen Weihnachtsmarkt in Weiden. Am ersten und zweiten Adventswochenende erstrahlt der barocke Innenhof der Regionalbibliothek im Lichterglanz unzähliger Kerzen.

In Neumarkt in der Oberpfalz lassen hingegen das duftende Honigkuchenhaus und die große Krippe auf dem Weihnachtsmarkt die Besucher staunen: Jede Woche wird hier ein anderes Motiv dargestellt. Unser Tipp: Wer die ostbayerischen Städte mit der Bahn ansteuert und mindestens einmal übernachtet, kann mit dem RIT-Ticket stark vergünstigt fahren.

Informationen: Tourismusverband Ostbayern, Luitpoldstraße 20, 93047 Regensburg, Tel. 0941/58539-0, kostenloses Infotelefon: 0800/1212111, Fax 0941/58539-39, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.ostbayern-tourismus.de.

 


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information