Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Spontan wandern und mit der Axt im Schwarzwald unterwegs

Waldkultur erleben in Baiersbronn: Von 14. bis 20. Oktober 2007 lassen sich im Schwarzwald Geschichte und Gegenwart der Waldarbeit selbst erfahren

Jahrhundertelang war Holzfällen die bedeutendste Verdienstmöglichkeit im Schwarzwald. Mit Äxten und Keilen zogen die Männer los: Barfuß und in Handarbeit fällten sie mächtige Stämme und beförderten sie mit Hebeln, Seilen und Rollen ins Tal. Die entlegenen Arbeitsstellen erreichten sie oft erst nach stundenlangem Marsch über Waldpfade.

Eine Erlebniswoche in Baiersbronn macht die Geschichte wieder lebendig: Von 14. bis 20. Oktober 2007 vermitteln Erkundungstouren durch den Schwarzwald einen Einblick in die harte und gefährliche Arbeit der Waldarbeiter. So legen die Besucher selbst Hand an, arbeiten mit historischen Geräten – und sind im Kontrast dazu hautnah dabei, wenn mit Motorsägen und modernsten Maschinen Holz gefällt wird.

Waldarbeit einst und heute

Ziel der Erlebniswoche ist es, Geschichte und Gegenwart der Waldkultur erfahrbar zu machen. So geht es am 16. Oktober zu einer Wanderung über den Holzweg. Hier lässt sich Wissenswertes und Spannendes über den Wald erfahren. Daraufhin führt der Weg zu einem Sägewerk: Bei einer Besichtigung wird dort modernste Holzverarbeitung gezeigt. Zurück nach Baiersbronn geht es über das „Fuchsloch“ und die Sattelei.

Hobbywaldarbeiter am 18. Oktober 2007

Ganz andere Einblicke werden am 18. Oktober geboten, denn es geht zur Wolkenhütte, wo historisches Arbeitsgerät bereitsteht. Dann heißt es Ärmel hochkrempeln: Die Hobby-Waldarbeiter versuchen sich selbst am „Schälen“ und „Räppeln“ und erleben dabei am eigenen Leib, wie anstrengend der Arbeitsalltag der Holzarbeiter früher war. Harte Arbeit macht hungrig – eine Vesper wie vor hundert Jahren steht bereit und stärkt die Besucher, bevor es mit dem Bus nach Baiersbronn zurückgeht.

Die Teilnahme an der Wanderwoche „Waldarbeit – einst und heute“ von 14. bis 20. Oktober kostet 25 Euro.

Wer nicht die ganze Woche mitwandern möchte, ist als Tageseinsteiger herzlich willkommen und bezahlt, je nach Tour, zwischen 7 und 12 Euro.

Treffpunkt ist jeweils um 9.30 Uhr beim Wander-Informationszentrum.

Best of Wandern: einzigartiges Angebot in Deutschland

Das Wander-Informationszentrum setzt Maßstäbe in Sachen Service. Von aktuellen Wetterinformationen über individuelle Streckenberatung bis hin zur Buchung der entsprechenden Unterkünfte ist die Rundum-Versorgung für Urlauber garantiert – und das kostenfrei.

Ebenso kostenfrei können in Baiersbronn als einer der weltweit acht Best-of-Wandern-Urlaubsregionen hochwertige Funktionskleidung, Mountainbuggys und vielfältiges Wanderequipment ausgeliehen werden. So erhalten Wanderfreunde, die spontan die Wanderschuhe schnüren wollen, eine komplette Ausstattung die sich wirklich sehen lassen kann. Von wegen zuhause alles packen und dann schwer bepackt für alle Fälle gerüstet zu sein.

Wer schlau ist leiht sich einfach, entsprechend des Wetters, nur die Dinge aus die notwendig sind.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.baiersbronn.de oder über das Büro der Baiersbronn Touristik, Tel. 07442/84140.


Basic Fullsize

powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen