Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Der Falkensteiner Burgen- und Felsensteig im "Vorwald"

Die Oberpfalz ist reich an Burgen, Burgruinen und Burg-kapellen. Diese sind teilweise über „Burgensteige“ miteinander verbunden und touristisch erschlossen. Einer von ihnen ist der Falkensteiner Burgen- und Felsensteig. Wer auf ihm dem Symbol des Ritters mit der blauen Helmfeder folgt, erlebt eine Welt voller bizarrer, phantastischer Formationen. Steine erscheinen wie Schalen, Opfertische oder die Tafel eines Riesen. Andere öffnen sich zum Hindurchschlüpfen, wieder andere erinnern in ihrer Form an einen Schwammerl oder Schweinskopf. Sogar ein Froschmaul gilt es zu entdecken.

Ausgangspunkt für eine märchenhafte Wanderung durch den Falkensteiner Vor-wald ist die Burg Falkenstein. Von hier aus führt der 49 Kilometer lange Rundweg in drei Etappen – 21, 17 und 11 Kilometer – unter anderem durch den zweit-größten Naturfelsenpark Bayerns, über den Lauberberg mit keltischen Opfer-steinen und weiter bis zur Burgruine Lobenstein, über den Hohen Fels zur Ruine Siegenstein und, auf dem letzten Teilstück, direkt in die Hölle – ein Naturschutz-gebiet gleichen Namens.

Weitere Informationen: Tourismusbüro Falkenstein, Marktplatz 1, 93167 Falkenstein, Tel. 09462/942220, Fax: 09462/942229, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.markt-falkenstein.de

powered by:
powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information