Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Rauchverbot: Die "Lockerung" ist eine Verschärfung

Die als "Lockerung" bezeichnete Neufassung des bayerischen Rauchverbots ist nach Auffassung des Bundesvereins Gastronomie und Genuss e.V. (BVGG) eine Verschärfung.

Durch den Wegfall der Raucherclubs werden tausende Betriebe in wirtschaftliche Existenznöte kommen, besonders für Diskotheken wird die Luft dünn. Gerade im ländlichen Bereich kämpfen Diskothekenbetreiber ums Überleben. Fast jede Woche gibt es in der näheren Umgebung das Fest eines Vereines - meist in einem Zelt, also mit Raucherlaubnis.

Auch für die Speisegastronomie wird die Luft dünn. Viele Gaststätten mit Speisenangeboten haben im letzten Jahr die Lösung eines Raucherclubs gewählt, um ihren Gästen die Möglichkeit zu bieten, nach dem Essen zu rauchen. In vielen dieser Gaststätten ist es aus baulichen Gründen nicht möglich, einen Nebenraum einzurichten. Alle diese Gaststätten sind durch die neue Regelung massiv benachteiligt.

Lediglich die Innovationsklausel sei ein Schritt in die richtige Richtung, so Heinrich Kohlhuber, Bundesvorsitzender des BVGG. "Hier hat die Koalition in Bayern Sachverstand bewiesen", so Kohlhuber wörtlich, "leider kann man diesen Sachverstand beim Wegfall der Raucherclubs nicht sehen".

Mehr Infos dazu finden Sie unter www.bvgg.eu

 

powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen