Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Beim Granfondo Dobbiaco-Cortina eifern die Langläufer den Cracks der Tour de Ski nach Cortina d’Ampezzo

Zu Jahresbeginn 2013 messen sich die weltbesten Langläufer beim 35-Kilometer-Weltcup-Event der Tour de Ski auf der legendären Strecke von Toblach nach Cortina d’Ampezzo, knapp vier Wochen später können Hobbylangläufer den Cracks wie Dario Cologna (Schweiz) oder Petter Northug (Norwegen) an gleicher Stelle nacheifern:  Beim traditionellen Langlaufevent Granfondo Dobbiaco-Cortina, das am 2. und 3. Februar stattfindet.

 

Der Granfondo ist so beliebt wie nie zuvor: Zur Neuauflage 2013 werden rund 1.500 Teilnehmer erwartet, die in zwei Bewerben an den Start gehen. Am Samstag, 2. Februar, findet der Skating-Wettkampf über 30 Kilometer auf der Tour-de-Ski-Strecke von Cortina nach Toblach statt. Das Ziel ist die bekannte „Nordic Arena“, das Langlaufstadion von Toblach, in dem die Weltelite im Rahmen der Tour de Ski auch seine Sprintkönige ermittelt.

Am Sonntag, 3. Februar, geht es dann in die andere Richtung: Die Teilnehmer des 42 Kilometer-Marathons, der im klassichen Stil ausgetragen wird, starten in Toblach, Ziel ist der berühmte Glockenturm im Zentrum von Cortina d'Ampezzo. Tausende von enthusiastischen Zuschauern werden die Athleten entlang der historischen Strecke anfeuern. Diese liegt auf der spektakulären Route der ehemaligen Dolomiteneisenbahn über die Bergpässe zwischen Südtirol und den Dolomiten.

Die frühere Eisenbahnstrecke in den Dolomiten, die 1962 geschlossen wurde, ist bereits seit der ersten Auflage des Events 1977 eine Etappe des Granfondo Dobbiaco-Cortina, sie wird als eine der schönsten Langlaufstrecken der Welt erachtet. Die Teilnehmer müssen durch Tunnel und über Holzbrücken, werden dafür aber für ihre Anstrengungen mit den spektäkulären Panoramen und Formen der Dolomiten, wie zum Beispiel den drei Zinnen, belohnt. Der höchste Punkt liegt in etwa auf der Hälfte der Strecke, am Cimabanche-Bergpass mit einer Höhe von 1.530 Metern.

Die Vier-Stundenmarke darf von den Teilnehmern beim gesamten Rennen nicht überschritten werden. Die Route ist seit 2010 vom Skiweltverband FIS als eine offizielle Etappe in die Tour de Ski eingegliedert. Am 3. Januar 2013 starten die Herren im 35 Kilometer-Freestyle im World Cup von Cortinas historischem Zentrum aus, mit dem Ende in Toblachs Stadion.

Cortina gehört zur Dolomiti Nordic Ski, einem großen Verbund von präparierten Langlauf-Strecken in den atemberaubenden Dolomiten. Das Gebiet hat eine große Wintersport-Tradition. Jeder Winter beinhaltet mehrere Wettkampfhighlights mit einer Vielzahl an Disziplinen wie Abfahrt, Langlaufen, Snowboarden, Freeride und Curling. Immer im Januar findet die alpine Damen-Weltcup-Abfahrt auf der berühmten Olympiastrecke der Tofane statt. Alles begann mit den Olympischen Winterspielen 1956 und seitdem zieht Cortina die Wintersportler mit seinen einzigartigen und schönen Bergen immer wieder an.

Anmeldung zum Granfondo: Dieses Jahr werden Rekordzahlen für das Dobbiaco – Cortina Event erwartet. So werden diejenigen, die teilnehmen wollen, gebeten, sich so bald wie möglich anzumelden, damit eine Teilnahme garantiert werden kann.

Weitere Informationen und Details zur Anmeldung auf www.dobbiacocortina.org


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information