Das richtige Hotel jetzt finden - 5.0 out of 5 based on 2 votes

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Typberatung bei der Hotelsuche

„Was will ich und wenn ja, wohin?“ – Diese Fragen stellen sich Urlauber gerade in den ersten Monaten des Jahres, wenn die Reiseplanung ansteht. Zugleich steigen Nachfrage und Angebot von spezialisierten Zielgruppen-Hotels. So startet die neue TUI-Marke Viverde mit zwei Hotels, die sich speziell an naturaktive Urlauber richten. Mit unserer Checkliste finden Urlauber in vier Schritten ihr Traumhotel.

Wandern oder entspannen, Wald oder Strand, sportlich oder gesellig: Die Wünsche der Urlauber sind vielfältig. Entsprechend steigt das Interesse der Reisenden an Hotels, die sich passgenau auf bestimmte Urlaubsmotive spezialisiert haben – wie auch das Angebot an sogenannten Konzept-Hotels zunimmt. Ihre Bandbreite reicht von hochwertigen Clubs über Hotels speziell für Paare und Familien und Resorts mit internationalen Gästen bis hin zu kleineren Häusern für naturaktive Urlauber. TUI startet in diesem Jahr mit Viverde bereits die sechste Konzepthotel-Marke – die beiden Häuser in der Türkei und in Italien richten sich vor allem an naturaktive Urlauber.

Vier Kriterien helfen bei der Hotelsuche

Wie aber bei der steigenden Vielfalt das richtige Hotel finden? „Bei der Reiseplanung sollten Urlauber zuerst ihr Motiv festlegen, erst dann das Ziel. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, das Traumhotel zu finden“, empfiehlt Thomas Haag vom Berliner Reisebüro World of TUI. Soll heißen: Vor der Suche im Katalog, Internet oder im Reisebüro sollten sich Reisende über ihren wichtigsten Wunsch bewusst werden: Sport oder Wellness, Natur- oder Städtetouren?

Weiteres Kriterium für die Hotelauswahl: Die Art des Hotels sowie der Umfang des Unterhaltungs-, Sport- und Animationsprogramms. „Viele Urlauber möchten aktiv sein, nicht jeder aber ist an einer aktiven Animation interessiert“, erklärt Haag. Daher entstehen zunehmend auch moderne Resorts mit einem umfangreichen Aktivitätenportfolio, aber ohne Animateure.

Drittes Kriterium: Die Art der Verpflegung und die Anzahl der Restaurants. Denn eine wachsende Gästegruppe wünscht sich Hotels, die im Rahmen des All-Inclusive-Angebots gleich über mehrere Restaurants verfügen. Erst im vierten Schritt sollten Urlauber dann das Reiseziel festlegen, abhängig von den übrigen Urlaubswünschen. „Je konkreter die Vorstellungen für eine Tour sind, desto höher ist die Treffergenauigkeit bei der Hotelsuche. Und umso  zufriedener sind die Urlauber später“, fasst Reiseberater Haag zusammen.

Das steigende Angebot ist eine Antwort auf die sich ändernde Nachfrage nach Zielgruppen-Hotels. Vier von zehn Bundesbürgern wünschen sich im Urlaub Häuser, die sich auf ihre speziellen Bedürfnisse konzentrieren – zum Beispiel für Familien, Paare oder Sportler. Das ergab 2010 eine repräsentative Umfrage von TUI Deutschland und TNS Emnid.

Warum Prinz Charles nicht mit Ozzy Osbourne urlaubt


Diese Entwicklung spiegelt nach Ansicht von TUI-Managerin Stefanie  Schulze zur Wiesch die zunehmende Segmentierung der Bevölkerung wider. „Heute unterscheiden sich die Bedürfnisse der Urlauber viel stärker als früher. Paar ist nicht gleich Paar, scheinbar gleiche Familien haben unterschiedliche Wünsche“, sagt die Leiterin Konzepthotels und Qualitätsmanagement bei TUI. „Paare gleichen Alters und Einkommens können völlig unterschiedliche Interessen haben: Die einen legen Wert auf Strandnähe, viel Ruhe, Entspannung und höchste Qualität im Wellness-Bereich, während andere ein breites Aktivitätenprogramm präferieren.“

Ihr Lieblingsbeispiel: Prinz Charles und Rocksänger Ozzy Osbourne. Auf dem Papier ähnlich – gleiches Alter, beide vermögend –, würden beide wahrscheinlich nicht das gleiche Hotel auswählen. Das Konzept der zielgruppen-spezifischen Hotels geht offenbar auf: „Gerade in unseren Sensimar-Hotels, die sich speziell an Paare mit hohen Ansprüchen an Qualität, Wellness und Gastronomie richten, haben wir einen extrem hohen Anteil an Stammkunden“, berichtet die TUI-Managerin.

Checkliste: In vier Schritten zum Traumhotel


1. Urlaubswunsch: Sport, Erlebnisse, Erholung, Natur, Familienzeit
2. Hotelart: Club, Resort oder Hotel – Umfang des Animations-, Sport- und Unterhaltungsprogramms
3. Verpflegung: Frühstück, Halbpension oder All-Inclusive, Anzahl der Restaurants
4. Reiseziel

Selbst-Check: Welcher Urlaubstyp sind Sie?

Der Familienurlauber

Familien bevorzugen finanzielle Planbarkeit durch All-Inclusive-Angebote und eine möglichst einfache Urlaubsplanung. Damit alle Familienmitglieder unter der Sonne sowohl Spaß haben als auch abschalten können, erwarten sie ein umfassendes Freizeitangebot für Groß und Klein. Wichtig sind zudem eine kinderfreundliche Hotelausstattung sowie deutschsprachige Animation und Nachwuchsbetreuung. Urlaubstipp: Best-Family-Hotels finden sich rund um das Mittelmeer sowie – für Familien, die lieber mit dem eigenen Auto anreisen – in Österreich und Bayern.

Der Komfortbewusste

Der komfort- und harmoniebewusste Urlauber sucht vor allem Erholung: Mit seinem Partner möchte er bei Sonne am Meer ausspannen und die Zeit der Zweisamkeit genießen. Er schätzt ein breites Wellness- und Sportangebot und ist kulturinteressiert. Einen stressfreien Urlaub verbindet er mit hoher Qualität, Sicherheit, deutschsprachigen Ansprechpartnern und unkomplizierter Planung und Organisation. Und: Der Harmoniebewusste mag die Beständigkeit. So verzeichnet TUI bei den zwölf Sensimar-Hotels für diese Zielgruppe einen besonders hohen Anteil an Stammkunden.

Der Naturaktive

Die Sehnsucht nach der Natur dominiert bei dieser Zielgruppe die Wahl von Hotel und Urlaubsort. Der naturaktive Reisende legt viel Wert auf ein großes Angebot an Outdoor-Aktivitäten wie Wanderungen und Naturerlebnissen, eine regional geprägte Gastronomie sowie Entspannung im Wellness-Bereich. Ganz wichtig: Die Hotels sollen höchste Umweltstandards erfüllen. Für diese Zielgruppe hat TUI die neue Marke Viverde im Programm – die „Bionade des Reisens“.

Der Aktivurlauber

Der weltoffene Aktivurlauber möchte im Urlaub beides: aktiv sein und entspannen. Daher legt er sowohl Wert auf ein umfassendes Sportprogramm als auch auf hochwertige Wellnessangebote Zudem wichtig sind ihm modernes Design und ein abwechslungsreiches Gastronomieangebot. Das Publikum darf gern international gemischt sein. Speziell für diese Zielgruppe hat TUI die Marke Puravida Resorts gestartet. Mittlerweile sind drei Hotels  buchbar.

Der Erlebnissucher

Der erlebnisorientierte Urlauber setzt auf Emotionen und Unterhaltung. Er ist trendbewusst, anspruchsvoll und erwartet ein umfangreiches All-Inclusive-Club-Angebot. Vielseitige Sportaktivitäten, Entertainment und Events in ungezwungener Atmosphäre sind ganz nach seinem Geschmack. Für den Genuss lässt er sich im à-la-carte-Restaurant verwöhnen und gönnt sich nach dem Segel- oder Tauchkurs gern auch eine Auszeit im Wellnessbereich. Für die Marke Magic Life – dem Clubkonzept mit dem umfangreichsten All-Inclusive-Angebot auf dem deutschen Markt – eröffnet TUI in Griechenland in diesem Jahr einen weiteren Club.


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information