Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Deutschlandweite GfK-Umfrage im Auftrag von TripAdvisor zeigt Trend zur Individualreise und Handtuchkrieg nervt Reisende sehr

Wer geglaubt hatte, der beinahe schon legendäre Handtuchkrieg um die besten Liegen am Swimmingpool gehöre längst der Vergangenheit an, der liegt leider falsch. Das belegen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK im Auftrag von TripAdvisor, der weltweit größten Online-Reise-Community, unter mehr als 1.000 Deutschen.

Immerhin 43 Prozent aller Reisenden fühlen sich im Urlaub immer noch von dieser Unsitte gestört. Unterdessen bleibt der Trend zum individuell gestalteten Urlaub im Vergleich zur Pauschalreise ungebrochen.

Deutsche Touristen bevorzugen überwiegend Individualreisen

Für 29 Prozent der Teilnehmer an dieser TripAdvisor-Umfrage kommen ausschließlich Individualreisen in Frage, weitere 19 Prozent verreisen meistens individuell und bei 13 Prozent ist das Verhältnis zwischen Individual- und Pauschalreisen ausgeglichen. Lediglich 18 Prozent aller befragten Reisenden gaben an, stets pauschal zu verreisen. Überdurchschnittlich beliebt ist diese Buchungsvariante mit 27 Prozent in den östlichen Bundesländern sowie mit 33 Prozent bei Paaren und mit 30 Prozent bei den Reisenden, die auch heute noch kein Internet nutzen.

{mosgoogle left}Der Störfaktor im Urlaub: Poolliegen-Reservierung mit Handtüchern

Die Frage, was denn an anderen Reisenden am Urlaubsort als besonders störend empfunden werde, beantwortete mit 62 Prozent eine große Mehrheit damit, dass dies Touristen seien, die sich in Folge ihres Alkoholgenusses daneben benehmen.

Auf Platz zwei folgt dann sogleich das Poolliegen-Reservieren mit Handtüchern, das 43 Prozent beklagten. Sich allzu lautstark unterhaltende Gäste an Bord von Flugzeugen oder in Restaurants empfinden 24 Prozent als störend; Kinder, die die Rückenlehne des Sitzes im Flugzeug allzu kraftvoll bearbeiten, wurden von 20 Prozent angegeben. Im Urlaub völlig entspannt sind 21 Prozent der Umfrageteilnehmer: Sie fühlen sich durch nichts gestört.

Dem Urlaubsflirt nicht abgeneigt

Aus sich herausgehen, Flirts und freizügige Kleidung Große Unterschiede zwischen den verschiedenen Altersgruppen sowie weiblichen und männlichen Reisenden gibt es bei den Themen Urlaubsflirts oder freizügigere Kleidung als zu Hause.

Während 21 Prozent aller befragten Reisenden einem Urlaubsflirt angabegemäß nicht abgeneigt sind, liegt der Anteil in der Gruppe der 14-19jährigen mit 41 Prozent sowie bei den 20-29jährigen mit 38 Prozent deutlich höher. Die weiblichen Reisenden zeigen sich im Hinblick auf ihre Urlaubskleidung deutlich experimentierfreudiger als die Herren der Schöpfung. Nur 5 Prozent der männlichen Umfragteilnehmer gaben an, sich im Urlaub freizügiger und provokativer als zu Hause zu kleiden. Bei den Damen lag der Anteil mit 13 Prozent mehr als doppelt so hoch.

Im Urlaub mal so richtig aus sich herauszugehen, ist laut den Ergebnissen der TripAdvisor-Umfrage für 31 Prozent wichtig. Besondere Bedeutung hat dies der Befragung zufolge für die Altersgruppen von 20-29 Jahren (48 Prozent) und 30-39 Jahren (46 Prozent).

Uschi Vogg, Kommunikationsmanager TripAdvisor Deutschland, fasst zusammen: "Unsere Umfrage bestätigt den anhaltenden Trend hin zur Individualreise. Im übrigen ist interessant zu sehen, dass viele deutsche Reisende vom Handtuchkrieg genervt sind, obwohl bekanntermaßen ja auch deutsche Touristen auf diesem Gebiet nicht immer gänzlich unbeschriebene Blätter sind."

Quelle: ots 


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information