Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Donau-Ilz-Radweg: Vom blauen Strom zur schwarzen Perle radeln

Der Donau-Ilz-Radweg ist, wenn man den aktuellen Meldungen glauben darf, der ideale Radweg für Sonnenanbeter. Er verläuft durchwegs an den Südhängen der Berge des Bayerischen Waldes und verbindet auf 42 Kilometern die blaue Donau mit der schwarzen Ilz.

Auf der ehemaligen Bahntrasse macht Radfahren autofrei natürlich viel Spaß. Der Weg beginnt in Niederaltaich bei Deggendorf und zieht sich – stets das eindrucksvolle Bergpanorama des Bayerischen Waldes vor Augen bis nach Hutthurm-Kalteneck im Landkreis Passau. Ab Kalteneck verlässt die Route die aufgelassene Bahnstrecke und führt bis Bruckmühle auf asphaltierten, wenig befahrenen Nebenstraßen.

Von Bruckmühle aus haben Fernradler Anschluss an den Adalbert-Stifter-Radweg, der die Anbindung ans Dreiländereck Bayern-Österreich-Tschechien herstellt. Wer Abwechslung liebt, wählt für die Rückfahrt nach Niederalteich den Donau-Radweg.

Informationen: Tourismusreferat Deggendorfer Land, Herrenstraße 18, 94469 Deggendorf, Tel. 0991/3100-231,
Fax: 3100-41-237,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.deggendorfer-land.de oder www.donau-ilz-radweg.de

powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen