Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Niederrheinische Radwandertag feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag

Aus diesem Anlass stellt das Service- und Verleihsystem NiederrheinRad.de 250 Räder kostenfrei zur Verfügung. Wer Lust hat, am Radwandertag, Sonntag, 3. Juli, teilzunehmen, braucht also sein eigenes Fahrrad nicht mehr mit zum Ausflug zu bringen.

Voraussetzung: Die Radler müssen sich schnell auf der Homepage www.niederrheinrad.de anmelden und ihren Wunsch-Startort eintragen. Das Ende der NiederrheinRad-Aktion ist am Dienstag, 28. Juni.

An den fünf Startorten des Radwandertages stehen jeweils 50 NiederrheinRäder bereit. Los geht es in Goch (Friedensplatz, Reisemobilstellplatz), Krefeld (Andreasmarkt in Linn), Kempen (Buttermarkt), Korschenbroich (am alten Rathaus in Glehn) und Moers (Neumarkt). Die NiederrheinRäder können am 3. Juli ab 9.30 Uhr bis spätestens 11 Uhr an den  Standorten abgeholt werden. Offizieller Startschuss für den Niederrheinischen Radwandertag ist 10 Uhr.

Übrigens: Der Niederrheinische Radwandertag findet jedes Jahr am ersten Sonntag im Juli statt. Beteiligt sind rund 70 Städte und Gemeinden vom Niederrhein und aus den Niederlanden sowie der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC). Die Teilnehmer können auf 60 markierten Rundstrecken (Streckenlänge 30 bis 80 Kilometer) die landschaftlichen Schönheiten und Besonderheiten zwischen Rhein und Maas genießen. Die Strecken sind sehr familienfreundlich und sicher.


powered by:
powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung