Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

nhow Berlin – das aussergewöhnliche Hotel

Direkt an der Spree gelegen befindet sich das nhow Berlin inmitten der kreativen Szene der Berliner Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg. Vom Hotel sieht man auf den Molecule Man – eine gigantische Skulptur im Wasser an der Grenze zu Treptow – und die charakteristische Form der Oberbaumbrücke, welche die Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg verbindet. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich zahlreiche Bars und Clubs.

Die Einbindung der lokalen, industriell geprägten Architektur einerseits und der aktuellen Stimmung des von Aufbruch, Unkonventionalität und Vielfalt geprägten Umfelds andererseits war die Aufgabenstellung für den Architekten Sergei Tchoban und den Designer Karim Rashid. Das Ergebnis ist ein kontrastreiches Gesamtkonzept, das vom Spannungsfeld einer eher strengen Architektur und dem verspielten, fröhlichen Interior Design lebt. Die Klinkerfassade und der 21 Meter frei über dem Spreeufer schwebende, an einen Kran erinnernde Gebäudeteil der 8. bis 10. Etagen sind eine Reminiszenz an das ehemalige städtische Hafenareal am Berliner Spreeufer.

Wer die Räume des nhow Berlin betritt, wird Teil der poetischen, farbenfrohen, fast surrealen Welt Karim Rashids. So finden sich auch im nhow Berlin seine typischen amorphen Formen und kräftigen Farben in den eigens angefertigten Möbeln und Designobjekten wieder.

Ständige Entwicklung und Veränderung ist Teil des Berliner Lebensgefühls und seiner Faszination. Dem entspricht das Konzept des Dynamic Space in den öffentlichen Räumen. In regelmäßigen Abständen werden große Teile der im nhow Berlin ausgestellten Kunstwerke ausgetauscht.

Das Kunstkonzept, das auch den Außenbereich einbezieht, wird in enger Zusammenarbeit mit anerkannten Galeristen entworfen und weiterentwickelt. So wird das Hotel zum Bestandteil der Großstadt und ihrer Kunstszene.

nhow Berlin – Musikstudios & nhow Music

Im Upper Tower befindet sich auf der 8. Etage der nhow Music Sound Floor, dessen kreative Leitung die Macher von Lautstark übernommen haben. Lautstark ist Mitbetreiber der Hansa Tonstudios, in denen schon Stars wie REM, David Bowie oder U2 ihre Welthits aufnahmen.

Die Kooperation mit den Musikprofis garantiert höchste Qualität für die Künstler, die hier arbeiten. Herzstück der Kreativ-Etage ist die Analog Mixing Suite, die modernste tontechnische Entwicklungen mit den begehrtesten Vintage-Geräten kombiniert. Ergänzt wird sie durch die 5.1 Digital Suite, in der Produktionen auf komplett digitaler Basis erstellt werden können. Verbunden sind die Studios durch eine Vocal- und Recordingkabine, in der neben Sprach- und Synchronaufnahmen auch Vocal- oder Instrumentalaufnahmen möglich sind.

Eine an die Studios angrenzende großzügige, teilbare Lounge mit Blick auf die Spree ergänzt das Angebot des nhow Music Sound Floors. Sie ist mit der neuesten Multimediatechnik ausgestattet und so perfekt geeignet für jede Art von Kreativ- oder Listeningsession, TVInterviews und generell Präsentationen bis zu 100 Personen.

nhow Music bedeutet aber mehr als das Angebot für Profimusiker: Mitten im neuen Berliner Zentrum der Musikindustrie mit Unternehmen vom Plattenlabel bis zur Musikelektronikfirma gelegen, will das nhow Berlin zum Anziehungspunkt für Musikbegeisterte sowohl aus der Hauptstadt als auch ihrer Gäste werden. Um deren Lifestyle gerecht zu werden, gibt es daher einen iPod-Anschluss auf jedem Zimmer, spezielle Angebote und Veranstaltungen oder auch Gigs auf der Sommerterrasse an der Spree. Und wer vom nhow Berlin und der Stadt so inspiriert ist, dass er gleich seinen eigenen Song schreiben will, kann beim Room Service die Gitarre aufs Zimmer bestellen.

Weitere Infos unter Tel. 01805 011 911 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Berlin 468x60


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information