f.re.e größte Reise- und Freizeitmesse Bayerns in München - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am Aschermittwoch startet Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse, die f.re.e.

Die neuesten Trendsportarten ausprobieren, das perfekte Rad oder das Traumziel für den nächsten Urlaub entdecken – das können Besucher ab Mittwoch, 10. Februar, wieder auf der „Free“ in München. Auf einer Fläche von rund 70.000 Quadratmetern – das entspricht sieben Fußballfeldern – präsentieren rund 1.200 Aussteller aus knapp 60 Ländern eine breite Auswahl an Reisen und Freizeitausrüstung.

Tolle Möglichkeiten, Neues auszuprobieren und sich persönlich beraten zu lassen. Dem Urlaubs-Trend Caravaning und der wachsenden Liebe der Deutschen zu Kreuzfahrten widmet sich die f.re.e diese Jahr ganz besonders.

Zum ersten Mal Partner der f.re.e sind die die Seychellen (Halle A4, Stand 340). Zu den Schwerpunkten des Messeauftritts zählen neben Strandurlaub auch Sportaktivitäten wie Wandern, Radfahren und Wassersport. Darüber hinaus präsentieren die Seychellen das Weltnaturerbe Vallée de Mai, die Heimat der bekannten Coco de Mer.

Edith Hunzinger, Leiter des Frankfurter Seychellen-Büros, überzeugt davon, dass das tropische Inselparadies im Indischen Ozean nicht nur für Prominente erschwinglich ist: „Nein man muss sein Haus nicht verkaufen um auf die Seychellen zu fahren. Wir wollen keinen Massentourismus, wir sind natürlich stolz darauf, dass wir Multimillionäre auf der Insel haben, aber es gibt eine Nische, sogenannte Selbstversorger Apartments, kleine Hotelgasthäuser in denen man bei den Einheimischen wohnen kann. Es ist wichtig zu wissen, dass sie alle lizenziert sind. Für zwischen 35 Euro und 60 Euro findet man auf den Seychellen eine super Bleibe. Man kann also einen genauso schönen Urlaub wie ein Millionär verbringen.

Rahmenprogramm auf der f.re.e
Sechs Themenbühnen und Aktionsflächen wie eine Kanu-Teststrecke, Fahrradparcours und Kletterturm runden das Angebot der Reise- und Freizeitmesse ab. Von Mittwoch bis Freitag finden außerdem Thementage statt. So präsentiert z.B. der Verband Internationaler Tauchschulen (VIT) den Münchner Tauchertag.

Unter anderem finden Besucher Urlaubs- und Freizeitangebote für Singles und Alleinreisende („f.re.e solo“ am 10. Februar), kulinarische Spezialitäten der verschiedenen Regionen („f.re.e Genusstour“ am 11. Februar) sowie Möglichkeiten zur Reise- und Freizeitgestaltung für Familien mit Kindern („f.re.e Family“ am 12. Februar). Zu den Höhepunkten im Rahmenprogramm zählen unter anderem die beiden Vorträge der Extremsportlerin Freya Hoffmeister am 14. Februar auf der Wassersport- und der BR-Showbühne. Die Prominenz darf natürlich auf der f.re.e auch nicht fehlen. Pierre-Yves Cousteau stellt ein Hermes Projekt vor: Die weltweite wissenschaftliche Temperaturmessung der Ozeane durch Taucher.

Sehr empfehlenswert ist auch der Stand des Unternehmens Geldhauser in Halle B4, Stand 240 + 105 um sich über neue Reiseangebote 2016bei einem Gläschen Wein und italienischen Spezialitäten zu informieren. Von Montag bis Freitag finden auf der Messe von 11:00 – 15:30 im Raum B 42, direkt oberhalb des Standes Reisevorträge über kulinarische Opernreisen nach Macerata, Paris mal anders und viele mehr statt.

Wer Bayern erleben und sich über Deutschlands beliebtestes Urlaubsland informieren möchte, der findet hier vom Steigerwald im Herzen Frankens bis zur größten Therme der Welt in Erding in Halle A5, B5 und A4 alles, was das Herz begehrt.

Die Messe Free findet von Mittwoch, 10., bis Sonntag, 14. Februar in der Messe München, Messegelände Ost statt. U-Bahn: Haltestelle Messestadt Ost; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Online: Tagesticket 7, Kinder (6-14 Jahre) 4 Euro, Nachmittagsticket (ab 15 Uhr) 6 Euro, Tagesticket vor Ort: 10 Euro.

Zuletzt veröffentlicht

Aktuell sind 232 Gäste und keine Mitglieder online


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information