Prag, per Klassenfahrt in 2018 erleben - 5.0 out of 5 based on 1 vote

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

100 Jahre Tschechoslowakei

Schon in der deutschen Filmkomödie "Die Lümmel von der ersten Bank", war eine Klassenfahrt etwas besonderes und auch im Kinofilm "Fack ju Göhte" zeigte eine Klassenfahrt, wie abwechslungsreich ein Ausflug mit der ganzen Klasse sein kann. Denn eine Klassenfahrt ist mehr, als nur dem Elternhaus zu entkomen. Sie kann lehrreich sein, den Zusammenhalt einer Klasse stärken und bietet alle Möglichkeiten, den eigenen Horizont für Sprachen, Zeitgeschichte und Kultur zu erweitern.

Ging es früher noch ausschließlich in deutschsprachige Zielgebiete, ist es, dank der Europäischen Union heute möglich, ohne besonderen Aufwand in ein Land zu reisen, das früher noch aus politischen Gründen, unerreichbar war.
Zu empfehlen ist in 2018 auf jeden Fall die Tshechische Hauptstdt Prag, denn in 2018 finden dort zahlreiche Feiern statt, die den 100. Jahrestag der Entstehung der Tschechoslowakischen Republik mit der Hauptstadt Prag besonders berücksichtigen und auch an den 50. Jahrestag des Prager Frühlings (1968) erinneren.

Dass Prag in der Tschechischen Republik nicht nur als Ziel von Klassenfahrten sehr beliebt ist, zeigen die Besucherzahlen, die Prag zu den zehn meistbesuchten Städten Europas küren. Das historische Zentrum Prags ist von der UNESCO als eine der 12 Welterbestätten Tschechiens anerkannt. Die „Goldene Stadt“ zeigt heute ein geschlossenes, von Gotik und Barock geprägtes Stadtbild, zu dessen Sehenswürdigkeiten u.a. die Prager Burg, die Karlsbrücke und die mittelalterliche Rathausuhr zählen.

Die Hauptstadt bietet einen öffentliche Nahverkehr, der nach dem Urteil der Internationalen Automobil-Föderation mit zu den besten in Europa zählt. Jeder Punkt ist schnell und einfach zu erreichen. Ein besonderes Verkehrsmittel stellt die eine noch erhaltene von früher zwei existierenden Standseilbahnen dar, die 1891 eröffnete Petřín-Standseilbahn, die mit zwei Unterbrechungen von der Straßenbahnhaltestelle Újezd auf den Berg Petřín verkehrt. Wer einen ganz besonderen Blickwinkel auf die „Goldene Stadt“ genießen möchte, unternimmt eine Schifffahrt auf der Moldau oder nutzt die imposante Karlsbrücke: Mit ihren 16 Rundbogen bietet sie eine atemberaubende Perspektive, die Moldau hinauf und hinab sowie entlang der Prager Stadtteile Kleinseite (Malá Strana) und Altstadt (Staré Město).

Jeder Schüler und Studierende sollte auf den Spuren des wohl berühmtesten Sohnes der Stadt wandeln: Franz Kafka. Viele Sehenswürdigkeiten, die mit dem Schriftsteller zu tun haben, gilt es zu besuchen: Ein Museum, eine Statue und nicht zu vergessen das Kafka-Haus, das direkt an dessen Geburtsort steht. Damit wird dem einen oder anderen durch die Klassen- oder Abschlussfahrt auch die Literatur greifbarer.

Seit 1983 ist albaTours einer der kompetenten Ansprechpartner und Organisator für Klassenfahrten, der als einziger Reiseveranstalter Deutschlands, schülergerechte Fachprogramme erarbeitet und diese durch reiseerfahrene Pädagogen und Reiseleiter für die Teilnehmer einer Klassenfahrt realisiert. So gibt es u.a. die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Skoda-Werke zu schauen oder die Laterna Magika zu besuchen, die ein besonderes Theatererlebnis aus Film und Pantomime liefert.

Eine Klassenfahrt nach Prag zählt für Teilnehmer sicher zu den Highlights, wenn es gilt, Europa und seine Geschichte zu entdecken.

Weitere Informationen finden Sie unter www.albatours.de  und unter www.prague.eu/de


powered by:
powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung