Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

6. Internationales Arctic Hot-Air Balloon Adventure geht in Gällivare an den Start

Vom 7. bis 17. Februar 2012 steigt in der nordschwedischen Stadt Gällivare das 6. Internationales Arctic Hot-Air Balloon Adventure in die Luft. Dann werden Ballonteams aus ganz Europa spannende Ballon Wettbewerbe in bis zu 800 Metern Höhe austragen – und auch Passagiere können hautnah mit dabei sein. Die Idee zu diesem Abenteuer geht auf die Geschichte des schwedischen Ingenieurs Salomon August Andrée zurück, der 1897 gemeinsam mit zwei weiteren Mitstreitern versuchte, den damals noch unentdeckten Nordpol mit einem Wasserstoffballon zu erreichen. Die Expedition endete jedoch mit dem tragischen Tod der drei Schweden, die nach einer Notlandung ein dreimonatiger Fußmarsch durch Schnee und Eis erwartete.

Mit den heutigen technischen Mitteln sieht das natürlich schon ganz anders aus. Für ungeplante Landungen im Tiefschnee stehen Rettungsteams mit Schneemobilen bereit, aber ein Abenteuer ist die Tour allemal. Denn die Heißluftballons fahren hier unter extremen Bedingungen von Temperaturen im Bereich von -20 bis -35 Grad – und das ist auch für erfahrene Heißluftballon-Piloten alles andere als alltäglich.

Wer lieber am Boden bleibt, kann das Spektakel natürlich auch von unten verfolgen. Und darüber hinaus stehen in Gällivare zahlreiche Winteraktivitäten zur Verfügung – angefangen beim Skifahren und Eisangeln über Safaris und Schneemobiltouren bis hin zu Rentier- und Husky-Schlitten-Fahrten.

Passagiertickets können im Voraus unter www.hot-air-balloon-adventure.com bestellt oder vor Ort in Gällivare erworben werden. Erwachsene zahlen für das etwa 2-stündige Abenteuer 179 Euro, für Kinder bis 18 Jahre sind es 125 Euro.


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information