Hinweis der Redaktion zur Coronakrise

Eingeschränkter Produktionsbetrieb der Redaktion

Da die Reiselust derzeit durch Grenzschließungen essentiell eingeschränkt ist, die finanziellen Folgen für Reiselustige nicht überschaubar ist, Informationen in großem Umfang eintreffen und auch wir mit den finanziellen Auswirkungen uns auseinander setzen müssen, ist der fortlaufende Produktionsbetrieb vorläufig rudimentär zurückgefahren. Informationen, die uns für eine Veröffentlichung erreichen, können deshalb momentan nicht in dem Umfang geprüft und bearbeitet werden, wie Sie und wir es sonst gewohnt sind. Aufträge für den Advertorial-Service nehmen wir weiterhin gerne an. Diese werden selbstverständlich termingerecht bearbeitet. Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, bald wieder aktiv über die schönsten und interessantesten Urlaubsziele berichten zu können. Fragen per e-Mail werden schnellstmöglich beantwortet.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

6. Internationales Arctic Hot-Air Balloon Adventure geht in Gällivare an den Start

Vom 7. bis 17. Februar 2012 steigt in der nordschwedischen Stadt Gällivare das 6. Internationales Arctic Hot-Air Balloon Adventure in die Luft. Dann werden Ballonteams aus ganz Europa spannende Ballon Wettbewerbe in bis zu 800 Metern Höhe austragen – und auch Passagiere können hautnah mit dabei sein. Die Idee zu diesem Abenteuer geht auf die Geschichte des schwedischen Ingenieurs Salomon August Andrée zurück, der 1897 gemeinsam mit zwei weiteren Mitstreitern versuchte, den damals noch unentdeckten Nordpol mit einem Wasserstoffballon zu erreichen. Die Expedition endete jedoch mit dem tragischen Tod der drei Schweden, die nach einer Notlandung ein dreimonatiger Fußmarsch durch Schnee und Eis erwartete.

Mit den heutigen technischen Mitteln sieht das natürlich schon ganz anders aus. Für ungeplante Landungen im Tiefschnee stehen Rettungsteams mit Schneemobilen bereit, aber ein Abenteuer ist die Tour allemal. Denn die Heißluftballons fahren hier unter extremen Bedingungen von Temperaturen im Bereich von -20 bis -35 Grad – und das ist auch für erfahrene Heißluftballon-Piloten alles andere als alltäglich.

Wer lieber am Boden bleibt, kann das Spektakel natürlich auch von unten verfolgen. Und darüber hinaus stehen in Gällivare zahlreiche Winteraktivitäten zur Verfügung – angefangen beim Skifahren und Eisangeln über Safaris und Schneemobiltouren bis hin zu Rentier- und Husky-Schlitten-Fahrten.

Passagiertickets können im Voraus unter www.hot-air-balloon-adventure.com bestellt oder vor Ort in Gällivare erworben werden. Erwachsene zahlen für das etwa 2-stündige Abenteuer 179 Euro, für Kinder bis 18 Jahre sind es 125 Euro.

powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung
Wir verwenden Cookies (Textdateien), um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie geben ihre Einwilligung mit Einverstanden oder können ablehnen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.