Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Romantik und Wellness: Freiaufenthalte beim Reisegewinnspiel zu gewinnen

Im Rahmen eines Reisegewinnspiels vom 15. März - 15. Mai 2007 der Städte Ansbach und Bad Windsheim mit dem Romantischen Franken, stellte German News Historisches und Überraschendes aus dem nördlichen Radwanderland Bayerns vor und hat die German News-Leser eingeladen, Frankens historische Highlights zu entdecken und mehrere Freiaufenthalte zu gewinnen.

Ein Genuss für alle Sinne: Radeln im Romantischen Franken – Historisches Treiben in Ansbach – Regeneration a la Totes Meer in Bad Windsheim

Alle Sinne: sehen – hören – spüren: Gerade Radfahrer und Wanderer wissen den Vorteil der Nähe zur Natur zu schätzen.

Der „Altmühlweg“, der „Limesweg “, der Radwanderweg „Burgenstrasse“ oder der „Karpfenradweg“ – schon die Namen der großteils abseits vom Straßenverkehr geführten Radwanderwege im Romantischen Franken verheißen Besonderes im nördlichen Teil Bayerns.

Doch nicht nur die erlebbare Natur auf den sanften oder manchmal auch steil abfallenden Höhenzügen der Region, die große Teile des Naturparks Frankenhöhe umfassen, sind Leckerbissen für Jung und Alt. Viele der historischen Kleinode, ob prächtige Burgen und Schlösser oder Fachwerkhäuser in den Städten sind Haltepunkte um die Geschichte aus früherer Zeit auf sich wirken zu lassen.

Deutsche und fränkische Geschichte

In den kleinen beschaulichen Städtchen entlang der Radwanderrouten warten historische Türme, gut erhaltene Stadtmauern und manches verträumte Gässchen darauf, Besucher in die Zeit des Mittelalters zu entführen.

Fränkische Baukultur gilt es in beschaulichen Dörfern mit vielen alten Wehrkirchen und gepflegten Fachwerkhäusern zu entdecken oder in einem Freilandmuseum in aller Komplexität eine Zeitreise zu erleben.

Mit seinen unzähligen Möglichkeiten bietet sich das Gebiet zur Zusammenstellung individueller Tagestouren oder mehrtägiger Fahrten besonders gut für Einzelfahrer und Radlergruppen an.

Das gut ausgebaute Netz attraktiv geführter Radwanderwege durchzieht das Gebiet zwischen dem Lieblichen Taubertal, dem Altmühltal, Steigerwald und Fränkischen Seenland mit seinen historischen Städten Rothenburg, Feuchtwangen, Dinkelsbühl, Ansbach oder Fürth.

Rothenburg o.d.T.

Die ehemals Freie Reichsstadt Rothenburg o.d.T erlangte im Mittelalter durch ihre Lage an einer Handelsstraße Reichtum und Macht.
Durch die Weitsicht der Bürger wurden die prächtigen Fachwerkhäuser erhalten bzw. nach der Zerstörung wieder aufgebaut. Und so können wir heute das schöne Stadtbild mit den engen Gassen aus dem Mittelalter bewundern. Eine große Zahl verschiedener Museen lädt hier die Gäste aus aller Welt zu einem Besuch ein.

Dinkelsbühl

Ebenfalls eindrucksvoll erhalten ist die Altstadt von Dinkelsbühl. Die mächtigen Stadtmauern umgrenzen die mittelalterlichen Szenarien, die hier sorgfältig bewahrt werden. Die weiten Straßenzüge mit den großen und prachtvollen Patrizierhäusern sind herrlich anzuschauen und das Münster ist eine der größten Hallenkirchen Süddeutschlands.

Feuchtwangen

In Feuchtwangen ist besonders der Marktplatz wunderschön und das wertvolle Chorgestühl der Stiftskirche ist ebenso eine Besonderheit wie das Sängermuseum und das Fränkische Museum. Wer Nervenkitzel erleben möchte, kann in der Spielbank sein Glück probieren.

Ansbach, Stadt des fränkischen Rokoko

Ansbach RokokoVorweg: Ansbach ist eine malerische und eine, über Jahrhunderte gewachsene Stadt, reich an stattlichen Gebäuden und kunstvoll gestalteten Denkmälern. Eine Stadt, die sich aber auch modernen Zeiten nicht verschließt und für seine Gäste über beste Bahnverbindungen und mehrere Autobahnanschlüsse besitzt.

Wer das Auto stehen lässt und durch Ansbachs Altstadt radelt, spürt den Zauber dieser Stadt.

Verwinkelte, behutsam erhaltene Gassen, liebevoll gestaltete Fassaden, die Kirchen, die Türme und Tore, die stolzen Palais und das imposante Schloss mit dem wunderbaren Hofgarten: auf Schritt und Tritt ist man in Ansbach von einzigartigen Geschichten und Geschichte erzählender Zeugnissen alter Zeiten umgeben. Immer wieder gibt es Neues zu entdecken und Schönes zu bewundern. Die monumentale Markgräfliche Residenz mit ihrer prachtvollen Ausstattung und der herrliche Hofgarten gehören bei fast jedem Besucher zum Programm.

Auch die Fürstengruft, die Synagoge, die Kirchen St. Johannis und St. Gumbertus mit der Schwanenritterkapellle bieten interessante Einblicke in die Entwicklung der Stadt über die Jahrhunderte. Diese Einblicke lassen bei einem Besuch des Markgrafen-Museums vertiefen. Das nach modernsten Kriterien gestaltete Museum beherbergt heute eine umfangreiche Kaspar-Hauser-Sammlung, die das Leben des mysteriösen Findlings dokumentiert.

Ansbach: Kultur pur

Das kulturelle Angebot in Ansbach ist abwechslungsreich und vielfältig: Internationale Gitarrenkonzerte bringen Virtuosen mit Weltruhm in Konzertstätten mit besonderem Ambiente, die Bachwoche Ansbach glänzt alle zwei Jahre mit hervorragenden Konzerten von international bekannten Ensembles und Solisten, die Ansbacher Rokoko-Festspiele lassen das 18. Jahrhundert wieder lebendig werden und die Kaspar-Hauser-Festspiele zeigen viele Facetten aus dem Leben Findelkindes Europas.

Kleinkunst, Theater, Kirchenmusik, Ausstellungen und vieles mehr lassen keine Wünsche offen.

Auszug aus der Veranstaltungsübersicht in Ansbach:
- 30. Ansbacher Altstadtfest 6. bis 10. Juni
- Ansbacher Rokoko-Festspiele 29. Juni bis 1. Juli
- Ansbacher Kirchweih und Schützenfest 5. bis 11. Juli
- Bachwoche Ansbach 27. Juli bis 5. August
- Aus historischen Kochbüchern - Kulinarische Wochen 28. September bis 21. Oktober
- Ansbacher Weihnachtsmarkt 30. November bis 23. Dezember

Franken: Historische Festspiele wohin man schaut

Kein Wunder also, dass in allen Städten das ganze Jahr über viele historische Festspiele, Freilichttheater, Konzerte und Feste stattfinden. So laden die Kreuzgangspiele in Feuchtwangen und die Sommerfestspiele in Dinkelsbühl zum Theatergenuss vor romantischen Kulissen ein.

Die historischen Pfingstfestspiele, die Reichsstadtfesttage und der Meistertrunk in Rothenburg o.d.T, das Historische Stadtfest und die Kinderzeche in Dinkelsbühl lassen das mittelalterliche Treiben jedes Jahr aufs Neue wieder aufleben.

Höfisch und mit prachtvollen Kostümen geht es dagegen bei den Rokokofestspielen in Ansbach zu und einmaligen Musikgenuss erleben Sie bei der Bachwoche die ebenfalls in Ansbach Zuhörer aus aller Welt in ihren Bann zieht.

Radwanderwegenetz: 2700 Kilometer ausgeschilderte und markierte Radwege

Damit das Radeln im Einzugsgebiet des Romantischen Frankens zum unbeschwerten Genuss wird, wurde die Radkarte „Radwandern im Romantischen Franken“ für alle Interessierten neu aufgelegt und führt Sie zielsicher durch eine einmalige und intakte Natur- und Kulturlandschaft mit historischen Kleinoden, verträumten Dörfern und regionaltypischen, kulinarischen Schmankerln in gemütlichen Gasthäusern.

Über 1300 Kilometer bestens ausgeschilderte und gepflegte überregionale und 1400 Kilometer regionale Radwanderwege sind in der neuen, verbesserten Karte erfasst.

Die Radwanderkarte ist selbstverständlich auch für die Navigation mit GPS geeignet. Alle markierten Radwanderwege im Romantischen Franken, das sind zusammen 2.700 Kilometer, sind in dem neuen Kartenwerk im Maßstab 1: 70 000 zu finden. Zur schnellen Orientierung sind die Wege farblich gekennzeichnet.

Entfernungsangaben erleichtern den Radtouristen oder Naherholungssuchenden eine Zusammenstellung von Touren, die der persönlichen Kondition angepasst sind.

Das optimale Ausflugsziel nicht nur für Freizeitradler: Franken-Therme Bad Windsheim - das Tote Meer direkt vor der Tür

Radeln ist gesund – Erholungspausen sind wichtig. Das Heilbad Bad Windsheim ist der Tipp zur Regeneration für sportlich Aktive.

Gestern noch Reichsstadt, schmückt sich Bad Windsheim heute mit einem historischen Stadtkern und einer liebenswerten Altstadt und zeigt in mehreren einzigartigen Museen die Lebensart der Franken aus vergangenen Jahrhunderten.

Im „Reichsstadtmuseum im Ochsenhof“ ist beispielsweise eine umfangreiche Sammlung mit über 1.000 Exponaten zur Volkskunde der ehemals freien Reichsstadt Windsheim untergebracht und in einem alten Bauernhof im Stadtteil Oberntief befindet sich der Frohsinns-Hof, der ein Kleinod unter den Museen ist. Gegenstände und Raritäten, die der Verein Frohsinn in 30 Jahren zusammengetragen und liebevoll restauriert hat, sind dort ausgestellt.

Tipp der Redaktion: Am Südrand der Altstadt von Bad Windsheim liegt das Fränkische Freilandmuseum, das zu einer Zeitreise durch 700 Jahre Alltagsleben in Franken einlädt. In über 80 Gebäuden wird gezeigt, wie der Alltag der ländlichen Bevölkerung in Franken vom Spätmittelalter bis in die jüngste Vergangenheit aussah.

Doch die Zeit bleibt nicht stehen und so entstand am östlichen Rand des imposanten Kurparks die Franken-Therme Bad Windsheim, deren Besonderheit der große Salzsee ist (750 qm). Die dort eingesetzte Sole aus der Tiefe Bad Windsheims ist vollgesättigt und entspricht damit der Konzentration des Toten Meeres.

Die Franken-Therme Bad Windsheim – das perfekte Ambiente für Ihre persönliche Wohlfühlzeit

Wie was? Totes Meer in Franken?. Sie haben richtig gelesen. Denn nicht nur Historisches im Sinne der Architektur ist rund um Bad Windsheim zu bestaunen, sondern, und das ist einmalig, in Bad Windsheim kann auf den Reichtum aus Jahrmillionen gesundheitlich profitiert werden:

Franken-Therme Bad Windsheim: Großer Salzsee mit 26,9 % Salzgehalt

So mancher Ort wäre froh, wenn er nur über eine Heilquelle verfügen könnte. Bad Windsheim kann gleich auf drei natürliche Heilmittel zurückgreifen. So bietet der Untergrund gleich 3 Stockwerke voller Gesundheit: das erste Stockwerk ist gefüllt mit natürlichen Heil- und Mineralwässern, das zweite mit vollgesättigter Sole und das dritte tiefstgelegene Stockwerk ist das Zuhause der Bad Windsheimer Thermalsole – natürlich allesamt von höchster Qualität und Wirksamkeit!

Allergiker aufgepasst: Totes Meer ade – Salzsee in Bad Windsheim ole

Einzigartig: Die Franken-Therme Bad Windsheim bietet das wohl größte Angebot an Sole- und Thermalwässern unterschiedlicher Konzentration, die von 1,5% Salzgehalt bis hin zu einem Salzgehalt von 26,9 % reicht. Dabei hat sich der hochprozentige Salzgehalt in der Therme Bad Windsheim inzwischen für alle, die Probleme mit ihrer Haut haben, zum Geheimtipp entwickelt.

Die Therme verfügt über einen hochprozentigen Solebereich, der mit einem Thermalsolebecken (36°C) mit einer Konzentration von 12% ausgestattet ist und obendrein ein hochwertiges akustisches und lichttechnisches Ambiente aufweist, das gerade in den Abendstunden Badevergnügen pur bietet.

Bei Hautproblemen die Alternative zum Toten Meer

Besonders wirksam ist der große Salzsee (ca. 750 m² mit rund 27°C), der die maximale Heilkraft der Sole zur Wirkung bringt. Die dort eingesetzte Sole aus der Tiefe Bad Windsheims, die vollgesättigt und damit der Konzentration des Toten Meeres entspricht, zeigt optimale Heilerfolge bei vielen Hautproblemen unter anderem bei Psoriasis und Neurodermitis. Und weil der Auftrieb der Sole enorm ist, genießen Sie das Vergnügen, schwerelos im Wasser zu schweben.

Ebenfalls positive Wirkung zeigt die Sole bei Erkrankungen des Bewegungsapparates - Schmerzzustände der Gelenke werden gemindert und die Beweglichkeit wird günstig beeinflusst.

Salzsee Bad Windsheim bestens geeignet für Radler und Sportler

Der Salzsee ist also auch ein Eldorado für alle Radler, die sich einmal so richtig entspannen möchten. Ein echtes und wohltuendes Erlebnis für alle , die den Gelenken in den Beinen, Armen aber auch dem Rücken wieder den Zuspruch gewähren wollen, um sich genussvoll und entspannt mit dem Rad auf Erkundungen zu begeben.

Es versteht sich von selbst, dass die Franken-Therme Bad Windsheim über einen äußerst großzügigen Saunapark verfügt und mit Finnischen Saunen oder Sanarien, einem Aroma-Dampfbad, Stein- oder Brechelbad Entspannung pur liefert. Dazu laden im Außenbereich zwei Saunen sowie ein großes Sauna-Außenbecken zum Relaxen ein.

Die Wellness-Oase mit vielfältigen Angeboten, von den Heukraxn bis zum Kaiserbad, vom türkischen Rasul bis zum Japanischen Massageraum, steigert das eigene Wohlbefinden und rückt den Alltag aber auch die Strapazen einer längeren Radtour ins Abseits.

Bad Windsheims „Traumnächte“ bilden einen Reigen außergewöhnlicher Abendveranstaltungen:
Hervorgehoben seien Bad Windsheim Classic (Juni/Juli), der Kulinarische Herbst (Oktober) oder die vielfältigen Abendveranstaltungen im Fränkischen Freilandmuseum und im Kur & Kongress-Center.

Aus den vielfältigen Pauschalangeboten in Bad Windsheim unsere Empfehlung:

Wohlfühlzeit für Verliebte (für zwei Personen) ab 196 Euro p.P.
In der Pauschale sind enthalten:

- 1 Übernachtung/Frühstücksbüfett im Doppelzimmer p.P. in der 4-Sterne Hotelkategorie
- 2 Eintrittskarten in das Fränkische Freilandmuseum
- 2 x 3,5 Stunden Aufenthalt in der Bade- und Saunalandschaft der Franken-Therme Bad Windsheim
- 2 Thermen-Cocktails zur Begrüßung in der Franken-Therme
- 1 Kaiserbad für 2 Personen
- 2 x 3-Gang-Menue im Hotel
- Heilquellen-Trinkbrunnen
- Kurbeitrag



Die Gewinnspielpartner stellten folgende attraktive Preise für das Reisegewinnspiel bereit:

Preis 1: Ein Wochenende mit 2 Übernachtungen für 2 Personen im Hotel „Rotes Ross“ in Marktbergel mit Übernachtung und Frühstück sowie einem Besuch der Frankentherme Bad Windsheim.


Hotel Rotes Ross in Marktbergel
Marktbergel ist das Kleinod am Fuße des Petersberges, dem höchsten Punkt der landschaftsprägenden Frankenhöhe. In dem niveauvollen Restaurant des Hauses erwartet Sie Küchenmeister Jürgen Weller mit einer frischen Küche der gehobenen Klasse für besondere Gaumenfreuden. Monika Kosche sorgt für die gastliche Atmosphäre.

Das Haus liegt ruhig und gleichzeitig ganz in der Nähe der neu eröffneten Franken Therme in Bad Windsheim und der mittelalterlichen Stadt Rothenburg ob der Tauber. In der Umgebung finden Sie außerdem Entspannung, Golf, Unterhaltung und Shoppingspass. Günstige Verkehrslage zu Rothenburg, Bad Windsheim, Dinkelsbühl, Ansbach, Würzburg und Nürnberg.

Weitere Informationen: Hotel Rotes Ross, Frau Monika Kosche, Würzburger Str. 1, D 91613 Marktbergel, Tel. 09843/936600 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.rotes-ross-marktbergel.de

Preis 2: 1 Übernachtung für 2 Personen im 4-Sterne-Hotel DrechselsGarten in Ansbach mit Übernachtung und Frühstück und Eintrittskarten zu den Ansbacher Rokoko-Festspielen

Best Westernhotel DrechselsgartenDas persönlich geführte 4-Sterne Hotel der Spitzenklasse liegt ruhig am Südhang im Grüngürtel des Stadtrandes von Ansbach und ist leicht erreichbar. Vom Haus genießen Sie einen herrlichen Blick auf die Stadt und es bietet Zimmer in gehobener Ausstattung, verschiedene Bars und Restaurants, Terrasse, Kegelbahn, Solarium und Sauna.150 kostenfreie Parkplätze unmittelbar vor dem Hotel.

Der Gewinn beinhaltete 1 Übernachtung mit Frühstück für 2 Personen mit Eintrittskarten für die Rokoko-Festspiele am Samstag, 30. Juni 21 Uhr, Sommerliches Maskenfest und Sonntag, 1. Juli 11 Uhr, Große Feldmusik + 14 Uhr, Fürstliche Gartenlust.

Weitere Informationen: Best Western Hotel am DrechselsGarten, Am Drechselsgarten 1, 91522 Ansbach, Telefon: ++49 (0) 981-8902-0, Telefax: ++49 (0) 981-8902-605, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.drechselsgarten.bestwestern.de

Preis 3: 2 Übernachtungen für 2 Personen im 4-Sterne-Hotel „Pyramide“ in Bad Windsheim mit Freiem Eintritt ins Fränkische Freilandmuseum

4-Sterne Hotel Pyramide in Bad WindsheimDas Kurhotel „Pyramide“ mit seinen außergewöhnlichen Gesundheitsangeboten lädt zu einem Wohlfühl-Urlaub in das Heilbad Bad Windsheim ein. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Hotel „Pyramide“ befindet sich die Franken-Therme Bad Windsheim und so liegt es nahe, dass beide Häuser mit einem Bademantelgang verbunden sind.

Die 91 Doppelzimmer mit Balkon sind ausgestattet mit Dusche/WC, Fön, Minibar, Telefon, Safe, SAT-TV, Radio und Internetanschluss. Gäste lassen sich gerne im Restaurant oder an der Bar verwöhnen oder finden in einem der vielfältigen Räume ein lauschiges Plätzchen für eine Tasse Tee oder Kaffee – allein, zu zweit oder mit Freunden und anderen Gästen.

Der Gewinn beinhaltete:
* 2 x Halbpension pro Person
* 2 x 3,5 Stunden Aufenthalt in der Bade- und Saunalandschaft, inkl. Salzsee, der Franken-Therme Bad Windsheim
* 2 Thermen-Cocktails zur Begrüßung in der Franken-Therme
* wahlweise 1 Kaiserbad für 2 Personen oder zwei La-Stone-Rückenmassagen in der Franken-Therme
* Heilquellen-Trinkbrunnen
* 2x Eintritt in das Fränkische Freilandmuseum
* Kurbeitrag

Weitere Informationen: Kur-Hotel Pyramide, Erkenbrechtalle 6, 91438 Bad Windsheim, Tel: 09841/68200, Fax: 09841/6820200, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.pyramide-badwindsheim.de

Die Gewinner werden derzeit informiert.

>>>Hier geht es zum Reise-Gewinnspiel<<<

Weitere Informationen, Buchungsmöglichkeiten, Veranstaltungsübersichten und Pauschalgebote erhalten Sie hier:

Tourist-Information Romantisches Franken Gemeinschaftszentrum Frankenhöhe
Am Kirchberg 4, 91598 Colmberg, Tel. 09803/94141, Fax: 09803/94144, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.romantisches-franken.de

Franken-Therme Bad Windsheim GmbH
Erkenbrechtallee 10, 91438 Bad Windsheim, Tel.: 09841/4030-0, Fax: 09841/4030-10, www.franken-therme.net Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kur-, Kongress- und Touristik-GmbH
Erkenbrechtallee 2, 91438 Bad Windsheim, Tel.: 09841/402-0, Fax: 09841/402-99, www.bad-windsheim.de Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Amt für Kultur & Touristik der Stadt Ansbach
Johann-Sebastian-Bach-Platz 1, 91522 Ansbach ,Telefon 0981/51243 www.ansbach.de Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie beim nächsten Gewinnspiel dabei sein wollen und die Redaktion Sie rechtzeitig dazu informieren soll, melden Sie sich bitte zum Newsletter hier an

Fotos: Jim Albright Ansbach Rokoko, Romantisches Franken, Bad Windsheim
Autor: Gerd Bruckner

Big Story


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information