Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Künstler und ihre Lokale im Berlin der zwanziger Jahre

Berlins Große Revue: Damals im Romanischen Café

In den zwanziger Jahren zog es viele junge Künstler in die neue Kunstmetropole Berlin. Als Ort geistiger Kommunikation gewann das Künstlerlokal an Bedeutung. Scheberas Buch stellt die wichtigsten Berliner Künstlertreffpunkte vor

Vom legendären Romanischen Café, dem Restaurant Schlichter und der Theaterkneipe »Mutter Maenz« bis hin zu den Nobellokalen Adlon, Eden und Kempinski.

Glanzvolle Namen werden dabei lebendig: Literaten wie Brecht, Kästner, Kisch, Roth oder Zuckmayer, Theatergrößen wie Reinhardt, Kortner, Lotte Lenja oder Fritzi Massary, Maler und Zeichner wie Liebermann, Orlik oder Grosz.

Den Reiz der Darstellung erhöhen zahlreiche zeitgenössischen Texte, überlieferte Anekdoten sowie ca. 100 Abbildungen: historische Fotos der Lokale und ihrer Stammbesucher, dazu Gemälde, graphische Arbeiten und Karikaturen u. a. von Schlichter, Orlik, Oppenheimer, Trier und Ohser.

Seitenumfang: 192 Seiten, 16,5x18,5, ISBN 3-360-01267-4, 12.90 Euro

Anzeige: Ab Euro 29,- im Schlaf nach Berlin.CityNightLine - Europas moderner Nachtreisezug



berlinDE


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information