Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Naturgewalt der Nordsee in der Sturmflutwelt hautnah erleben

Der Sturm heult, die See tobt, der "Blanke Hans", wie die Menschen im Norden das wilde Meer nennen, greift mit aller Macht nach dem Land.

Doch keine Angst: es ist Freitag, der 16. Februar 1962.

Die Dithmarscher und ihre Gäste suchen Schutz der Dorfschänke "Zum Deichgrafen", die höher liegt als viele Häuser. Doch sie liegt nicht hoch genug: Als der Deich bricht, wirbeln Weinfässer und Konservendosen durcheinander. Das Licht flackert, Wasser droht, durch die Wände zu brechen. Schnell in die Rettungskapsel! Eine Reise ins Ungewisse beginnt...

Wer jetzt schon feuchte Finger bekommt, für den wird die Sturmflutwelt „Blanke Hans“ mit Sicherheit ein Erlebnis.

In nur knapp 8 Monaten Bauzeit entstand in Büsum ein weltweit einmaliges Museum der besonderen Art. Hier können Jung und Alt in Rettungskapseln multimedial über eine Erlebnisbahn rollen und versuchen nachzuvollziehen, wie es den Dithmarschern wohl damals ergangen sein mag.

Doch der Besuch der Sturmflutwelt soll nicht nur unterhalten, hier lernen Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren was es mit dem Luftdruck auf sich hat, wie Hoch- und Tiefdruckgebiete entstehen, was es zum Thema Wellen, Küsten, Gezeiten zu wissen gibt und natürlich alles rund um das große – und immer noch aktuelle – Thema Sturmflut.

Für Urlauber wie Einheimische stellt der "Blanke Hans" ein neues Highlight an der Nordseeküste dar. Denn die Sturmflutwelt demonstriert eindrucksvoll und hautnah die Macht des Meeres Folgen des Klimawandels.

Das Nordsee-Heilbad Büsum realisiert diese einzigartige Besucherattraktion mit Hilfe des Deutschen Pavillons der Weltausstellung 2005 in Japan.

Der ‚Experience Ride’ war das Kernstück des deutschen Auftritts in Japan und wurde nach Ende der Expo abgebaut und nach Büsum verschifft, um dort Teil der Sturmfluten-Erlebniswelt zu werden.

Nun wird der „Blanke Hans“ am Sonnabend (norddeutsch für Samstag), den 15. April, um 21 Uhr mit einer Party eröffnet, die vom NDR 1 Welle Nord mit Moderator Ralf Huber präsentiert wird.

Ab Mitternacht starten die ersten Rettungskapseln auf ihre Reise. Wer zu den ersten Passagieren gehören will, kann schon am Gründonnerstag, den 13. April, ab 15.00 Uhr Karten an der Theaterkasse im Gäste- und Veranstaltungszentrum erwerben.

Weitere Tickets gibt’s am Eröffnungsabend um 00.00 Uhr im „Blanken Hans“.

Die Sturmflutwelt "Blanker Hans" ist ab dem 16. April täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise:

Erwachsene: mit Gästekarte 8 Euro, ohne Gästekarte 10 Euro
Kinder (4-15 Jahre): 6 Euro
Familien: mit Gästekarte 24 Euro, ohne Gästekarte 28 Euro
Gruppen (ab 10 Personen): 7 Euro je Person
Schulklassen (ab 20 Personen): 5 Euro je Person

Der „Blanke Hans“ ist weitestgehend Rollstuhltauglich konzipiert!

Weitere Informationen: „Blanker Hans“ / Sturmflutwelt Büsum / Tel.: 04834-9090 www.blanker-hans.de (Seite ist im Aufbau!) / E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information