×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

China nimmt sechzehn Mönche wegen ihres Widerstands gegen die „patriotische Umerziehung“ fest

Einer bestätigten, dem TCHRD zugegangenen Mitteilung zufolge haben die Behörden im Bezirk Markham (chin. Mangkang), Präfektur Chamdo, „TAR“, 16 Mönche und zwei Laien festgenommen.

Seit Anfang April führen die chinesischen Behörden eine Kampagne zur „patriotischen Umerziehung“ in den Klöstern Woeser und Khenpa Lungpa in der Gemeinde Garthog, Bezirk Markham, durch. Das TCHRC erfuhr, dass am 10. Mai 2008 speziell ausgebildete Kader in diesen Klöstern eintrafen, um die Mönche einer noch intensiveren Schulung zu unterziehen, woraufhin es zu hitzigen Auseinandersetzungen zwischen den aufgebrachten Mönchen und den Behördenvertretern kam.

Keiner der Mönche unterzeichnete die Dokumente, die die Kader ihnen vorlegten, noch verfassten sie Aufsätze zur Diffamierung des Dalai Lama. Die Behörden verhafteten schließlich die Mönche, die sich ihnen nicht fügen wollten.

Am 12. Mai wurden zehn Mönche des Klosters Khenpa Lungpa festgenommen und am 13. Mai sechs Mönche des Klosters Woeser. Außerdem wurden zwei Laien am 14. Mai festgenommen.

Die Kampagne nur „patriotischen Umerziehung“ wurde 1996 in den Klöstern Tibets eingeführt, um die Loyalität der Tibeter dem Dalai Lama gegenüber zu brechen. Sie verfolgte auch den Zweck, „die Herzen und Gemüter des tibetischen Volkes der chinesischen Regierung geneigt zu machen“. Das Gegenteil trat jedoch ein: Die Tibeter begannen diese Kampagne wegen ihrer dreisten Angriffe auf ihre religiösen und kulturellen Gefühle zu fürchten und zu hassen.

In den beiden Klöstern Woeser und Khenpa Lungpa hielten sich je an die hundert Mönche auf, die permanent dort wohnten. Auf die Festnahmen hin verließen auch die übrigen Mönche das Kloster. Die dortige tibetische Bevölkerung ist sehr betrübt und kann sich gar nicht damit abfinden, dass diese ihnen heiligen Klöster plötzlich geschlossen wurden.

Patriotische Umerziehenung a la China

Die Behörden unterzogen auch die Mönche im Kloster Khenpa Lungpa einer massiven „patriotischen Umerziehung“. Aus dortigen Quellen verlautet, dass die wenigen übrig gebliebenen Mönche als Zeichen des Protestes das Kloster verließen und in ihre jeweiligen Dörfer zurückkehrten. Normalerweise strömten täglich Hunderte von frommen Tibetern zu den Klöstern, um dort ihre Gebete und Rituale zu verrichten. Jetzt haben sie keinen geistlichen Hort mehr, und eine Wolke des Schweigens und der Trostlosigkeit hüllt diese Klöster und die Nebengebäude ein, die einsam und verlassen dastehen.

Das TCHRD ist äußerst besorgt um das Schicksal dieser verhafteten Tibeter. Es ersucht die chinesische Regierung dringend, der „patriotischen Umerziehungskampagne“ sofort ein Ende zu setzen und die kulturellen und religiösen Gefühle des tibetischen Volkes zu respektieren.

Die folgenden Personen wurden arrestiert:

Ngawang Tenzin, age 40, Kloster Woeser  
Tenphel, age 19, Kloster Woeser 
Rigyang , age 21, Kloster Woeser 
Choegyal , age 23, Kloster Woeser
Lobsang Gyatso, age 19, Kloster Woeser
Tsangpa , age 17, Kloster Woeser
Lodoe , age 15, Kloster Khenpa Lungpa
Namgyal , age 18, Kloster Khenpa Lungpa
Butuk , age 13, Khenpa Lungpa Monastery
Jamyang Lodoe , age 15, Kloster Khenpa Lungpa
Tsepak Namgyal, age 15, Kloster Khenpa Lungpa
Kalsang Tashi, age 17, Kloster Khenpa Lungpa 
Jangdrup , age 21, Kloster Khenpa Lungpa
Wangchuk , age 22, Kloster Khenpa Lungpa
Tenpa Gyaltsen, age 26, Kloster Khenpa Lungpa
Passang Tashi , age 3o, Kloster Khenpa Lungpa
Dhargye Garwatsang, age 19 (Laie)
Kunchok Tenzin, age 21 (Laie)

Weitere Informationen erhalten sie von: Tibetan Centre for Human Rights and Democracy (TCHRD), Top Floor, Narthang Building, Gangchen Kyishong, Dharamsala 176215, H.P., India Phone/Fax: +91 1892 23363 / 25874, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , www.tchrd.org

Hinweis der Redaktion zur Coronakrise

Eingeschränkter Produktionsbetrieb der Redaktion

Da die Reiselust derzeit durch Grenzschließungen essentiell eingeschränkt ist, die finanziellen Folgen für Reiselustige nicht überschaubar ist, Informationen in großem Umfang eintreffen und auch wir mit den finanziellen Auswirkungen uns auseinander setzen müssen, ist der fortlaufende Produktionsbetrieb vorläufig rudimentär zurückgefahren. Informationen, die uns für eine Veröffentlichung erreichen, können deshalb momentan nicht in dem Umfang geprüft und bearbeitet werden, wie Sie und wir es sonst gewohnt sind. Aufträge für den Advertorial-Service nehmen wir weiterhin gerne an. Diese werden selbstverständlich termingerecht bearbeitet. Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, bald wieder aktiv über die schönsten und interessantesten Urlaubsziele berichten zu können. Fragen per e-Mail werden schnellstmöglich beantwortet.

 

powered by Cybernex GmbH | Datenschutzerklärung
Wir verwenden Cookies (Textdateien), um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen. Sie geben ihre Einwilligung mit Einverstanden oder können ablehnen. Erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wer wir sind, wie Sie uns kontaktieren können und wie wir personenbezogene Daten verarbeiten.