Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Ein Prosit der Gemütlichkeit in der heimlichen Hauptstadt des Bieres

Welches Glas zu welchem Bier passt, wie viel Schaum sein muss und was sich hinter Weizen verbirgt, erfahren Gäste bei einem Bierstadtseminar in der Frankenwald-Stadt Kulmbach.

Die Drei-Tages-Pauschale kostet 210 Euro pro Person im Doppelzimmer inklusive einer Bierprobe, einer Einführung in die Bierherstellung, einem Besuch im Bayerischen Brauereimuseum sowie einem Bummel durch die Kulmbacher Altstadt.

Nirgendwo in Deutschland wird so viel Bier pro Kopf produziert wie in Kulmbach. Doch nicht nur deshalb nennt sich Kulmbach die „heimliche Hauptstadt des Bieres“, erfahren die Teilnehmer des Seminars. Eine 3.000 Jahre alte Bieramphore im Bayerischen Brauereimuseum weist auf eine lange Biertradition hin.

Highlight des Wochenendes ist das Bierbrauen in der „Gläsernen Brauerei“ des Museums: Hier schauen Besucher dem Braumeister bei seiner Arbeit über die Schulter. Je nach Saison brodelt in den Kesseln ein anderer Gerstensaft.

In der Weihnachtszeit steht beispielsweise das Lebkuchenbier auf dem Programm, das durch die Zugabe von Rauchmalz seinen würzigen Geschmack erhält, während im Sommer das „Gartenweizen“ gebraut wird.

Infos: Bayerisches Brauerei- und Bäckereimuseum, Telefon 09221/80514

 


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information