Exklusiv Report: Biergenuß entlang der Aischgründer Bierstraße - 5.0 out of 5 based on 5 votes

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Aischgründer Bierstraße: Gruppendynamik mit Spaßfaktor

Können Sie sich eine Schweinshaxe oder ein "Schäuferla" ohne ein Glas Bier vorstellen? In Franken schier unmöglich. Was gibt es schöneres, als sich abends, nach einem vielleicht harten Arbeitstag, zum Abendessen ein Glas Bier einzuschenken und die Beine hochzulegen. Frauen und Männern aller Altersgruppen schmeckt das Bier - das ist unumstritten, auch wenn der Bierabsatz in den letzten Jahren etwas nachagelassen hat. Aber nicht nur zum Durstlöschen dient der Gerstensaft, Bier ist das bayerische Genußmittel schlechthin und es soll auch noch gesund sein.

Im Freizeitsport verbindet so manches PROST ganze Generationen und in der Gruppe oder Clique ist ein anstoßen mit dem Bierglas etwas ganz selbstverständliches.

Um das Wir-Gefühl zu stärken, veranstalten Vereine und Freizeitclubs gemeinsame Fahrten und Freizeitaktivitäten die über den Sport hinaus Freundschaften festigen sollen und so mancher Sportvereine sucht jedes Jahr ein Ausflugsziel, das ein feucht-fröhliches Beisammensein garantiert und den Zusammenhalt der Gruppe für anstehende Wettkämpfe festigt.

Bierfranken für Fußballvereine, Kegelclubs und Kegelvereine

Zu typisch deutschen Sportarten zählt neben dem Fußballspielen sicherlich das „Kegeln“, das neben „Bowling“ zu den großen Freizeitsportarten mit der Kugel zählt. Die Suchmaschine Google bringt unter dem Suchbegriff „bowling“ 95 Millionen Treffer, unter dem Begriff "kegeln" über 2 Millionen und beim Begriff "Kegelclub" immerhin noch über 26.000 Treffer.

Ein Geheimtipp der Redaktion für Fußballvereine, Kegelclubs und Kegelvereine ist die Aischgründer Bierstrasse in Franken. Hier muss kein Hochseilgarten mit Nervenkitzel überwunden werden, keine Sporttasche geschnürt oder gar ein teurer Coach für die Animation gebucht werden.

Entlang der Aischgründer Bierstrasse steht das baierische Kulturgut "Bier mit Spaßfaktor" im Vordergrund. Schließlich ist das Bier so alt wie die ältesten Sportarten, die mit einem Ball oder einer Kugel gespielt wurden.

Die Gemeinsamkeiten sind mannigfach und so hat, wie jeder Fußballplatz oder Kegelbahn, auch das Bier seinen eigenen Charakter und so unterschiedlich der Platz, die Bahn und die Spieler, so unterschiedlich sind auch die Biersorten in Franken.

So wurde vom Anthropologen Jeremy Geller in Oberägypten das Überbleibsel einer ganzen Brauerei aus der Zeit 3500 vor Christus gefunden und auf deutschem Boden wurde durch Funde von Bieramphoren die Bierzubereitung bereits um 800 v. Christus in Kasendorf bei Kulmbach nachgewiesen. Bier und sportliche Betätigung sind also so alt, wie der Durst selbst und gerade bei einem zünftigen Kegelabend dürfte der Durst oft besonders groß sein. Denn abschalten von der Hektik des Alltages, Freunde und Kollegen zu treffen und über Gott und die Welt zu philosophieren - gerade ein Kegelabend in der Gruppe, ob als organisierter Kegelverein oder Kegelfreizeitmannschaft, ist dafür besonders gut geeignet.

Die Aischgründer Bierstrasse bietet vom 1 Tagesprogramm bis zum 3-Tage-Programm alles, um Sportfreunden in der Gruppe ein paar schöne Tage zu bereiten. So können Gruppen ab 8 Personen an einem Bierseminar mit allerlei Wissenswertem und Hintergründigem zum Gerstensaft teilnehmen und ein Abschlussdiplom zum Dr. b.c. (bierologis causa) erwerben.

Perfekte Gruppenbetreuung steht im Vordergrund, so wie es Vereine und Clubs es sich wünschen: anreisen und sich um nichts kümmern müssen.

Beispiel für ein Wochenendprogramm an der Aischgründer Bierstrasse:

Anzapfen an der Aischgründer BierstrasseFreitag Ankunft für die Kegelgruppe und um 18:30 Uhr gibt es bereits den Begrüßungstrunk mit einem warmen und typisch fränkischen Abendessen das um 20:00 Uhr mit einem Bierseminar unter Ablegung der Prüfung zum Dr. bierolgos causa und Überreichung einer Urkunde sein Ende findet.

Am Samstag wird nach einem reichhaltigen Frühstück die Gruppe per Bus abgeholt um zum Ausgangspunkt der kleinen Gemeinde Neuebersbach zu gelangen von wo eine Fahrt im Planwagen durch die Auen des Steigerwaldes erfolgt. Zur Mittagszeit wird dann in einem typischen Brauereigasthof eingekehrt. Frisch gestärkt erfolgt dann ein Anzapfkurs um nicht nur dem vermeintlich schwachen Geschlecht das korrekte anzapfen eines Bierfasses näher zu bringen. Bei der Rückfahrt mit dem Pferdegespann wird dann so manches Bierchen und sicher auch so manches Schnäpschen verkostet, so dass spätestens jetzt sich noch fremde Gruppen näher kommen.

Die Planwagenkutschen sind selbstverständlich so präpariert, dass selbst Bierflaschen sicher verstaut sind. Nach der Rückkehr erfolgt ein Abendessen mit einer typischen Brauerplatte (alternativ Spanferkelessen) und der Abend kann ganz gemütlich sein Ende finden, so dass am darauffolgenden Sonntag eine Brauereiführung die eine Übergabe des im Preis inbegriffenen Aischgründer Bierstrassenkruges und einem zünftigen Mittagessen stilvoll beendet wird.

Der „Erlebnistrip Bier“ ist für Kleingruppen, wie für größere Gruppen und Vereine, realisierbar:

Übrigens: Bier ist gesund und schmeckt auch als alkoholfreie Variante. Wer maßvoll Bier trinkt, schützt sein Herz und senkt die Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine veröffentlichte Studie* des Robert Koch-Instituts in Berlin. Das Wissenschaftlerteam um Martina Burger wertete die Blutwerte von über 7.000 gesunden Deutschen aus, die zwischen 18 und 79 Jahren alt waren.

Die wichtigsten Biererkenntnisse der Studie*: Diejenigen, die maßvoll Alkohol tranken, hatten wesentlich mehr HDL- Cholesterin im Blut als Abstinenzler. Das HDL- oder "gute" Cholesterin schützt die Gefäßwände vor Fettablagerungen. Gleichzeitig sanken bei Alkoholtrinkern die Fibrinogen-Werte, wodurch das Risiko von Gefäßverschlüssen verringert wird. Fibrinnetze (eine Art "Klebstoff der Natur") können Blutgefäße verstopfen und einen Herzinfarkt oder Schlaganfall auslösen.

* Burger Metal., Alkohol consumption and its relation to cardiovascular risk factors in Germany, European Journal of Clinical Nutrition (2004) 58, 605-614

Aischgründer Bierstraße KatalogEmpfohlenes Ausflugsziel: Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim

Das Fränkische Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken zeigt das Alltagsleben in Häusern und Hofanlagen des Spätmittelalters bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. In der "Baugruppe Brauwirtschaft" sind mittlerweile drei Gebäude, die Besuchern den Brauvorgang früherer Tage zeigen und in denen das dort gebraute Bier dann auch probiert werden kann. So erfährt der Museumsbesucher Wissenswertes über die Stammwürze (ähnlich dem Öchsle beim Wein), die Hefe, das Brauwasser und die bei der Gärung und Reifung entstehende Kohlensäure.

Anfahrt zur Aischgründer Bierstrasse

Der Aischgrund im Steigerwald ist durch die A 7 (Würzburg-Ulm) im Westen und die A 70 (Schweinfurt-Bamberg) im Norden sowie durch die Fortführung der A 6 (Kanaltangente Nürnberg-Fürth - Langenzenn =B8) im Süden gut erreichbar.

Tipp: Mit der Bahn ist die Anfahrt noch einfacher, da der Bahnhof Neustadt a.d Aisch zentral an der Hauptstrecke zwischen Nürnberg und Würzburg liegt.

Abschalten von der Hektik des Alltags, mit allen Sinnen genießen, über Gott und die Welt reden - und das am besten bei einem frisch gezapften Glas Bier - an der Aischgründer Bierstraße fühlen sich nicht nur Vereine pudelwohl.

Weitere Informationen und Pauschalangebote erhalten Sie kostenfrei von der Arbeitsgemeinschaft Aischgründer Bierstraße, Hauptstraße 1, 91443 Scheinfeld, Telefon 09162/124-24, Telefax 09162/124-33, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.bierstrasse.de

Autor: Gerd Bruckner
Fotos: ARGE Aischgründer Bierstrasse, G. Bruckner

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information