Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Tirols Ski-Dimension Serfaus-Fiss-Ladis : phänomenal dimensional !

Image Größe ist nicht alles und bekanntlich kann es auch in der kleinsten Hütte sehr gemütlich sein. Im Urlaub und insbesondere im Skiurlaub ist der Gast deshalb immer auf der Suche nach der gelungenen Kombination von großen Ski, Rodel- und Snowboardmöglichkeiten mit urigen und bestens ausgestatten Übernachtungsmöglichkeiten mit allem Komfort.

Dass in Österreich so manches Skigebiet mit Größe gerne prahlt und gar in Hotelburgen eine Dimension der besonderen Art sieht ist nicht neu. Ein gelungener Winterurlaub wird es allerdings erst dann für den Gast, wenn sich auch die Wohlfühltemperatur auf höchstem Niveau einstellt. Und so bleiben nicht viele Skigebiete und Anbieter übrig, die beide Anforderungen erfüllen.

Unser Tipp für einen gelungenen Winterurlaub 2007/2008 mit Wohlfühlgarantie: Serfaus-Fiss-Ladis, Tirols Ski-Dimension.

Was sich da unter dem Begriff „Tirols Ski-Dimension“ auf einer Höhe bis knapp unter 3.000 Meter im oberen Inntal präsentiert, ist eine Großraum-Bühne des Winters, die sich vor allem durch die Vielfalt und die Perfektion des Angebotes von anderen Regionen unterscheidet. Und wie Sie gleich lesen werden, tragen die drei Orte Serfaus-Fiss-Ladis dazu bei, dass „Tirols Ski-Dimension“ einzigartig und unverwechselbar ist und bleibt.

Skifahren in Tirol: ohne Warteschlange für Skifahrer

Was sich da unter dem Begriff „Tirols Ski-Dimension“ auf einer Höhe bis knapp unter 3.000 Meter im oberen Inntal präsentiert, ist eine Großraum-Bühne des Winters, die sich vor allem durch die Vielfalt und die Perfektion des Angebotes von anderen Regionen unterscheidet. Und wie Sie gleich lesen werden, tragen die drei Orte Serfaus-Fiss-Ladis dazu bei, dass „Tirols Ski-Dimension“ einzigartig und unverwechselbar ist und bleibt.

“FotoGriffig der Grund, samtweiß die Oberfläche – das ist in kurzen Worten die Zustandsbeschreibung der Pisten in „Tirols Ski-Dimension“. Möglich macht das ein an höchsten Standards orientiertes Pflege-Programm, das die 185 Kilometer Pisten Tag für Tag, Nacht für Nacht in Bestform bringt. Damit Sie als Gast diesen weißen Traum auch voll auskosten können, schnurren in 1.200 bis 2.800 Meter Seehöhe insgesamt 53 Seilbahnen und Lifte, leistungsstark und von modernstem Komfort, so dass die berüchtigte „Liftwarteschlange“ in „Tirols Ski-Dimension“ keine Chance zur Entwicklung hat.

Doch Niemand ist perfekt. Gerade bei den Wetterkapriolen der letzten Jahre will der Gast sicher gehen. Fährt er doch zum Teil aus dem hohen Norden Deutschlands bis in die Alpen und will natürlich eine bestens präparierte Schneedecke vorfinden. Aus diesem Grund gibt es an allen wesentlichen Pisten-Punkten der Ski-Dimension Beschneiungsanlagen, die im Fall der Fälle in der Lage sind, viele Pistenkilometer mit zuverlässigen Weiß zu versorgen. Wintersportanbieter in tieferen Lagen haben damit zu kämpfen, dass die Beschneiungsanlagen erst bei Temperaturen um minus 3 Grad vernünftig eingesetzt werden können.

Winterurlaub Tirol = Skifahren, Skiwandern, Snowboarding in Tirol

“FotoWenn es überhaupt etwas an „Tirols Ski-Dimension“ zu bemängeln gäbe, dann ist es vielleicht der Name. Suggeriert er doch, dass diese Bühne des Winters nur für Skifahrer da ist, was aber so gar nicht stimmt. Mit unzähligen Freeride-Hängen und gleich zwei Funparks werden hier auch die Snowboarder und die Anhänger der neuen Winter-„Funsports“ phänomenal dimensional bedient.

Gehen Sie mit uns auf Spurensuche und erkunden Sie mit uns die drei Orte der Tiroler Ski-Dimension: „Serfaus-Fiss-Ladis“

Unten U-Bahn auf Luftkissen, oben Dorf: SERFAUS in Tirol

“FotoDas ungewöhnlichste an Serfaus ist das, was man nicht sieht oder es nicht bemerkt, weil es gar nicht da ist. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Spaziert man durch das winterliche Dorf, spürt man sofort und auf angenehmste Weise einen Unterschied zu anderen Orten, deren Beliebtheit sich am Verkehr und an der Zahl der hinein- und hinaus strömenden Autos messen lässt. Nichts dergleichen ist in Serfaus zu sehen.

Wenn nicht gerade an einem Wochenende Gäste an- oder abreisen, dann ist in Serfaus Ruhe und der Ort gehört ganz den Fußgängern und Flaneuren. Der Grund für diesen Vorzug liegt unter der Erde und fährt lautlos. Auf Luftkissen gleitet eine U-Bahn vom Eingang des Dorfes bis zur Talstation der Komperdell-Seilbahn, nimmt an zwei innerörtlichen Stationen Fahrgäste mit ihren Skiern auf und transportiert sie bequem zum Wintervergnügen und zurück zum Quartier.

Serfaus in Tirol: Einzigartige Besonderheiten

Service und Convenience werden also in Serfaus groß geschrieben und zeigen sich auch an vielen Einrichtungen im Ort und im Skigebiet. Gleich an der U-Bahn Endstation befindet sich das S1-Center, ein in Europa einzigartiges Infotainment-Center mit Skischulbüro, Pianobar, Cigarlounge, Vip Shop sowie, nebenan, der „Check-In“ Skiverleih mit Skidepot.

Die Erwachsenen gleiten mit schnellen Gondeln hinauf zur Komperdell-Mittelstation, die Kinder haben die eigene „Murmli-Seilbahn“. Oben angekommen, erschließen sich weitere Serfauser Besonderheiten:

Skikindergarten, Kinderskischule und Igludorf in Tirol

“FotoDas „Take-Off“ Center, ein einzigartiges Zentrum für die New Sports im Winter, mit Verleih und Instruktion, und die „Kinderschneealm“. Ohne unnötige Superlative bemühen zu wollen, handelt es sich wohl um eines der perfektesten Winter-Kinderparadiese im Alpenraum mit Kinderskischule, Skikindergarten mit Ganztagsbetreuung, unzähligen Spiel- und Abenteuer-Bereichen wie dem Family Park Serfaus mit Tubingbahnen, Motorschlitten-Parcours und Igludorf, einem eigenen Kinderrestaurant und dem Murmlitrail mit acht Erlebnisstationen und sprechenden Figuren.

Kinderbetreuung im Murmlipark Serfaus

In der Murmlikrippe bei der Talstation Serfaus werden Kinder von 0 bis 5 Jahren betreut. Mitten im Dorf liegt der „Murmlipark“, ein weiteres Kinderparadies auf 10.000 qm, das für alle kleinen Wintergäste eine fabelhafte Ergänzung zur Kinderschneealm ist. Für den besonderen Einkehrschwung steht am Komperdell die 1. Ski-Lounge Tirols mit außergewöhnlicher Architektur und exklusivem Angebot zur Verfügung. Eine weitere infrastrukturelle Besonderheit ist der „Flight & Cross Park“ im Bereich Plansegg, ein Funpark für die ganze Familie.

Langlaufloipen auf 2000 Meter Höhe: das perfekte Langlaufvergnügen in Serfaus

“Foto:Ein Großteil der Loipenkilometer Serfaus befindet sich auf gut 2.000 Meter Höhe, wo die berühmte Champagnerluft schon etwas dünner wird und der grandiose Ausblick den Rest des Atems raubt. Die Anstrengung in dieser Höhenlage wird durch sagenhafte Panoramablicke auf die 3000er Gipfel vollends entschädigt, wenn man im rhythmischen Wiegeschritt durch Wälder und Berge gleitet. Anspruchsvolle Langläufer schätzen die 26 km lange Wanderloipe in Fiss, die gut 500 Höhenmeter überwindet.

War eingangs von den „unsichtbaren“ Vorzügen von Serfaus die Rede, so sei abschießend noch ein sehr sichtbarer erwähnt:

Gastronomie und Hotels in Serfaus

Das hohe Niveau von Hotellerie, Gastronomie und Unterhaltung. Nicht nur, dass es in Serfaus zahlreiche Hotels der 4- und 5-Sterne Klasse gibt, auch die Vielzahl thematisch orientierter Hotels, beispielsweise speziell für Familien oder Wellness fällt auf. Neben exzellenten Hotel-Küchen gibt es sehr gute Restaurants und auch Hütten mit gastronomischer Spitzenstellung. Im Unterhaltungsbereich sei die Adventure Night hervor gehoben, die einmal wöchentlich die Elemente Musik, Lasershow, Gastronomie und Nachtskilauf auf unterhaltsamste Weise verbindet.

Das schöne Schwester-Dorf: FISS

Ganz in der Nähe zu Serfaus liegt Fiss das schöne Schwesterdorf. Fährt man nämlich auf Fiss zu, meint man, der Ort wäre, so an den Hang geschmiegt, ein Zwilling, der sich in knapp drei Kilometer Entfernung einen eigenen Sonnenplatz gesucht hat.

Doch so ist es nicht ganz. Zum einen hat Fiss mindestens ebenso viel Geschichte wie Serfaus, zum anderen hat der Ort zwar eine schwesterliche Ähnlichkeit mit der Nachbarin, aber durchaus ein sehr eigenständiges Gesicht. Das Dorf ist vielleicht noch um die Spur ländlicher, hat sehr viele Ferienwohnungen und familiär geführte Hotels. Die Zufahrtstraße, welche das Inntal mit dem Hochplateau verbindet, führt an Fiss vorbei, so dass der Ort sehr ruhig und beschaulich ist.

Die Anbindung an Tirols Ski-Dimension ist hier ebenso perfekt, wie im Nachbarort Serfaus. Mit der „Schönjochbahn“ und der „Möseralmbahn“ sind es gar zwei direkte Zubringer aus dem Ort, und als dritte Alternative gibt es noch die „Waldbahn“, eine 8er Gondelbahn zwischen Fiss und Serfaus.

Funpark Fiss in Tirol und der Fisser Flieger

FotoWer über Fiss spricht, muss auch mehr als ein Wort über den Funpark verlieren. Snowboarder orientieren sich an Szenen, und in diese Szenen vorzudringen ist nicht eben leicht. Fiss ist dies in den letzten Jahren mit viel Innovationsfreude und mit dem Funpark gelungen.

Mit Fun- und Übungsarena, BoarderX, Wellenbahn, Rails und durchgehender Beschallung ist dieser Park genau das, was Boarder unter „cool“ verstehen. Kommt dazu, dass ein eigener „Boarderclub“ für das szenige Feeling sorgt und auch für das sportliche Weiterkommen derer, die bis zu den höchsten Weihen des Level 7-9 aufsteigen wollen. Auch ohne Board unter den Füssen ist in Fiss der Fun garantiert:

Seit 2006 hebt der „Fisser Flieger“ – gut gesichert mit Stahlseilen - zum rasanten Flug über verschneite Hänge ab. Mit der allerneuesten Attraktion, dem „Skyswing“, erlebt man Augenblicke der Schwerelosigkeit bevor einen die vierfache Erdanziehung in die Sitze drückt.

Snowboarding und Carving in der Tirol-Skiarena Fiss

“FotoFür junge Gäste, die noch nicht so genau wissen, ob Snowboarding oder Carving das richtige für sie ist, weil sie nämlich noch auf keinem der möglichen Bretter stehen können, gibt es in Fiss „Bertas Kinderland“.

Die großzügige Winterwelt der Kinder liegt an der Mittelstation der Sonnenbahn, hat einen eigenen Kindergarten, Skischule, mehrere Spaß- und Erlebnisbereiche, eine Tubingbahn und mit „Bertas Kinder-Planet“ auch ein eigenes Kinder-Restaurant. Das Familien-Erlebnisrestaurant „Sonnenburg“ an der Mittelstation bietet mit „Bertas Ski-TV“ eine Weltneuheit an, bei der die Eltern via Live-Übertragung ins Restaurant immer verfolgen können, wo sich ihre Sprösslinge gerade befinden und welche Skierfolge sie erleben.

Jeden Dienstag hebt der „Nightflow 3.0“ auf der Möseralm ab. Spektakuläre Vorführungen, Lasershow und Feuerwerk stehen auf dem Programm, Fisser Flieger und Skyswing sorgen für tolle Effekte. Abendessen bei Mondschein und Nachtskilauf auf beleuchteten Pisten machen das Event zum Erlebnis für alle Sinne.

Romantik und Geschichte: LADIS in Tirol

“FotoMöchte man es zu Füßen von Tirols Ski-Dimension so ganz kuschelig-dörflich haben, mit einer romantisch beleuchteten Burg, die bis tief hinunter in das Inntal leuchtet, dann geht man nach Ladis.

Im Zentrum des Dorfes stehen noch rätoromanische, mit Fresken geschmückte Häuser, und überall spürt man den Zauber der Vergangenheit, ohne das Gefühl zu haben, hier am Ende der Welt angelangt zu sein. Im Gegenteil: Was die Nutzung der Wintersportmöglichkeiten der Region betrifft, ist man in Ladis quasi mittendrin.

Die „Sonnenbahn“ verbindet Ladis mit dem „Knoten“ Fiss, von wo aus die Schönjoch- und die Möseralmbahn den gesamten nordöstlichen Teil von Tirols Ski-Dimension erschließen. Jeden Donnerstag wird bei „Magic Ladis“, einem Multi-Media-Event, in zauberhaften Bildern die Geschichte des Ortes vor Augen geführt.

Winterurlaub 2008: Die Wahl ohne Qual

Soll man jetzt wirklich bewerten, wo es besser oder schöner sei, in Tirols Ski-Dimension sein Winterquartier zu beziehen, in Serfaus, in Fiss oder in Ladis? Man soll aber man muss das nicht.

Eher sollte man es halten wie mit der Speisenkarte in einem guten Restaurant. Ob man mit Finesse, angenehm-bürgerlich oder doch eher etwas rustikaler genießen möchte, dafür muss man sich aus der reichen Auswahl selbst entscheiden. Diese Wahl ist aber nicht quälend, denn jeder kennt ja schließlich die eigenen Wünsche und Vorlieben. Beruhigend ist das Wissen, dass, für welches Gericht man sich auch entscheidet, ein hervorragender und kreativer Koch dahinter steht.

Tirols Ski-Dimension ist, symbolisch gesprochen, diese schöpferische Küche der Winterfreuden – und jeder ist herzlich geladen, diese Vielfalt auf seine Art zu genießen.

Doch nicht bei der Erfüllung der Vorlieben und Wünsche ist Serfaus-Fiss-Ladis für Gäste der ultimative Wintersporttipp.

Wintersporttipp: Funsportgeräte für den Winter testen und ausleihen

Auch im Dschungel der winterlichen Funsportgeräte hilft so mancher Anbieter im jeweiligen Ort den Überblick zu behalten und so ist es nichts besonderes, alle am Markt erhältlichen Geräte mit dem dazugehörigen Funsportexperten „Testen und Ausleihen" zu können.

“FotoIm Fachsportgeschäft beim „S1" an der Talstation in Serfaus, in Joe's Skistadl, im Sportcenter Serfaus und im „Take-Off Center" an der Serfauser Mittelstation am Komperdell sind die Funsportgeräte in allen Variationen verfügbar. Im Nachbarort Fiss gibt es die heißen Flitzer bei Intersport Pregenzer, Sport Krismer oder Sport Schmid zu leihen. Das Wechseln der Geräte während der Trainingssession ist kein Problem.

Vor allem für Familien und Paare, die sich im Winterurlaub nicht einig sind, ob die Ferienzeit entweder auf oder abseits der Piste verbracht werden soll, sind Funsportgeräte eine ideale Lösung. Auf Grund der einfachen Handhabung, des geringen Verletzungsrisikos und des schnellen Lernerfolgs werden auch Nicht-Skifahrer ganz schnell zu Pistenliebhabern.

Für einen Tag Funsportgenuss zahlt man in Serfaus-Fiss-Ladis ab 10,-- Euro. Und wer beispielsweise nach der ersten Schnee-Radtour sein Snowbike nicht mehr aus den Händen geben möchte, hat sogar die Gelegenheit mit einem günstigen Kauf das neue Lieblingsstück mit nach Hause zu nehmen.

Familienfreundlichste Region der Alpen
Von Kinderseilbahn über Wellenbad bis zu Kinderhort – alles ist vorhanden

“FotoSchon mehrmals wurde das Sonnenplateau Serfaus-Fiss-Ladis als familienfreundlichste Region der Alpen prämiert - und das völlig zurecht: eine der besten Kinderskischulen, Gästekindergarten, Kinder Clubs, Kinderhorte im Skigebiet - Kinderschneealm Serfaus und Bertas Kinderland in Fiss - Ladis, Förderbänder, Übungslift, Karussell, Schaukel, Wellenbahn, Bobbahn, Adventure-Parcours, Kindertruck, Dinowald, Märchendorf, Kinderbühne, Spielplatz, Stabis, Segel, Kids-Stadl, Tierpark, Kinderrestaurants, Schneerutschen, Abenteuerturm und Kinderseilbahn erleichtern Ihren Kindern das Erlernen des Skilaufs und machen den Skiurlaub zum unvergesslichen Event.

Anreise nach Serfaus-Fiss-Ladis

Autobahn Salzburg, AB Innsbruck Richtung Bregenz, vor Landeck Richtung St. Moritz durch zwei lange Tunnel und nach ca. 5 km Abfahrt nach SERFAUS - FISS - LADIS.

Fazit der Redaktion: Wenn Sie einen Winterurlaub mit allen Finessen planen, dann ist Tirols Ski-Dimension Serfaus-Fiss-Ladis die ultimative Destination für sportive Singles und Gruppen wie auch für Familien mit Kindern. Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf. Probieren Sie es aus – Sie werden von Tirols schönster Gegend begeistert sein.

Weitere Informationen, Kartenmaterial und Themenangebote mit Vorschlägen zu Hotels und Vermietern erhalten Sie von der Serfaus-Fiss-Ladis Information, A-6534 Serfaus/Tirol, Untere Dorfstraße 13, Telefon 0043-5476-6239, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.serfaus-fiss-ladis.at

Quellen: Maro und Partner
Autor: Gerd Bruckner
Fotonachweis: Foto Müller, Reutte, www.lightwalk.de, Wendt, Hagleiter, Eisele, Serfaus-Fiss-Ladis Information

Big Story


powered by:

Zum Seitenanfang
powered by Cybernex GmbH

Wir verwenden cookies auf unserer Webseite um Ihren Besuch effizienter zu gestalten und mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Klicken Sie deshalb auf cookies akzeptieren. Damit helfen Sie uns, die Seite und Inhalte zu verbessern. Mit anklicken akzeptieren Sie unseren cookie und der Hinweis verschwindet. Mehr zu Cookies finden Sie hier.

  Ich akzeptiere cookies dieser Seite.
EU Cookie Directive Information